Leserbeitrag
Hohes Niveau und tolle Stimmung an der 7. Raiffeisen-Unihockey-Night

Martin Erne
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
6 Bilder

Bilder zum Leserbeitrag

Die vom bbz freiamt und der Kantonsschule Wohlen gemeinsam organisierte Raiffeisen-Unihockey-Night für Berufs- und Kantonsschüler ist ein Erfolgsmodell: Bereits zum siebten Mal spielten am vergangenen Freitagabend 34 Teams in den Hofmatten-Sporthallen bis in die frühen Morgenstunden um 3 Pokale und attraktive Gutscheine.

Nach über 100 Matches standen die Gewinner fest und alle Halbfinalisten durften je nach Rangierung einen Gruppenpreis im Wert von mehreren hundert Franken in Empfang nehmen, abgestuft als Siegesfeiern im Trendlokal „El Mosquito“ , als Party bei einem Teammitglied zu Hause mit Verpflegung durch den Pizzalieferdienst „La Tradizione“ oder als „Team-Cinema-Night“ im Kino Rex.

Zum ersten Mal wies die Kategorie mixed am meisten Teams auf, was zeigt, dass die Damen auf dem Vormarsch sind. Gespielt wurde engagiert und fair, die Stimmung war hervorragend. Dies hängt wohl auch mit der professionellen Organisation und dem Einsatz von offiziellen Schiedsrichtern zusammen. Das Niveau der Spiele war gegenüber den letzten Jahren nochmals ausgeglichener.

Inzwischen wird der Anlass auch von zahlreichen Klassenkameradinnen und -kameraden sowie Freunden und Freundinnen der Spielenden besucht, sodass eine beeindruckende Zuschauerkulisse zustande kommt. Zwischen den Gruppenspielen und der Finalrunde lieferten zudem die „Wallscrapers“, die aus dem Fernsehen (Die grössten Schweizer Talente) bekannt sind, eine atemberaubende Trampolinshow, die dem Anlass zusätzliche Attraktivität verlieh.

Hauptorganisator Simon Villiger zeigte sich dementsprechend zufrieden. Durch die Unterstützung zahlreicher Wohler und Villmerger KMU-Betriebe ist der freiwillige Schulevent der beiden Schulen zu einem bedeutenden Sportanlass herangewachsen, in dem sich Berufs- und Mittelschüler im sportlich-friedlichen Wettkampf begegnen.

Kantonsschule und bbz freiamt teilten sich die Titel wie folgt auf:

Herren: Kanti G2C; Damen: bbz E-15-2; Mixed: Kanti G4E

Roger Scharpf und Martin Erne

Aktuelle Nachrichten