Leserbeitrag
In der Sonnenstube der Schweiz- Aargauer Jungschwingerlager

Pascale Alpiger
Drucken
8 Bilder
Techn. Leiter Jungschwinger Roger Schenk Bild: Pascale Alpiger
Mario Thürig beim Schwingerkurs Bild: Pascale Alpiger
NWSV Spitzenschwinger: Adrian Odermatt, Mario Thürig, Roger Erb und Miachel Bächli Bild: Pascale Alpiger
Aussenplatz Bild: Pascale Alpiger
undefined Bild: Pascale Alpiger
Fremder Gast im Sägemehl Bild: Pascale Alpiger
Aargauer Jungschwinger Bild: Pascale Alpiger

  1. Aargauer Jungschwinger Trainingslager in Tenero vom 24-27 April 2019

Sonnenstube? Mit zwei Stunden Verspätung erreichten die 62 Jungschwinger und Ihre 8 Leiter die

Sportanlage in „ Centro Sportivo Tenero. Untergebracht in Militärzelten war das Lager das reinste Abenteuer. Teamgeist und Kameradschaft wurden bereits am Anfang gefordert.

Kurzerhand wurden die Turnschuhe durch Gummistiefel ersetzt.

Bereits am ersten Abend stellte sich der Eidgenosse Mario Thürig, spontan als Schwingkursleiter zur Verfügung und gab Tipps und Trick den ältesten Schwinger mit auf den Weg. Er und trainierte mit seinen Kameraden Adrian Odermatt, Roger Erb und Michael Bächli gleichzeitig in der optimalen Sportanlage, in der es an keiner Hinsicht fehlte.

Am letzten Lagerabend, besuchte der Eidgenosse Patrick Räbmatter, als Überraschungsgast die Schwinger. Zur Freude der Jungschwinger sponserte Firma Räbmatter AG das obligatorische Lager T-Schirt. Patrick stand geduldig Rede und Antwort den Jungschwingern, und hatte alle Hände voll zu tun die T-Schirts zu signieren.

Im Vordergrund standen wichtige Elemente wie Schwingen, Koordination und Kondition. Aber neben dem täglichen Training, kam Spiel und Spass nicht zu kurz.

Grossen Dank gilt dem erfahrenem Leiter Team.

Bestehend aus dem Organisator Roger Schenk Techn. Leiter Jungschwinger Aargau, Nick Alpiger, Ludwig Dünner, Sarah Neuhaus, Sonja Riesen, Lukas Steiner, Simon Meyer und David Anderegg

Durch Ihr Engagement erhielten die Jungschwinger während dieser Tage, die Optimale Betreuung Tag und Nacht, und viel Leerreiches fürs Leben.

Ein grosses Merci an die Firma Eurobus und Firma Räbmatter AG für die Bereitstellung der Fahrten und Fahrzeuge! /PA

Aktuelle Nachrichten