Leserbeitrag
Infoabend Kommissionen EVP Wettingen

Politische Kleinarbeit in der Gemeinde: spannend und effizient

Drucken

Ausdauernd und fleissig sind die politisch engagierten Menschen der EVP Wettingen. Ein kleiner historischer Rückblick auf viele Jahre nahezu ununterbrochene Mitarbeit in Schulpflege, Wahlbüro, Steuerkommission, Finanzkommission und Einwohnerrat liess etwas Stolz aufkommen. Die heutigen Vertreter der Partei in Verkehrs-, Gesundheits-, Sozial- und Planungskommission berichteten aus der praktischen Arbeit. Fragen und Anregungen der Parteimitglieder weiten den Horizont, man lernt die Sorgen der Bürger kennen. Sind die Fussgängerstreifen in den 30erzonen zum Vorteil oder zum Nachteil der Fussgänger aufgehoben worden? Könnte die schöne Pflästerung um den Kreisel vor dem Gluri Suter-Huus, die sich so verkehrsberuhigend auswirkt, nicht auch andere Stellen in Wettingen beruhigen und zugleich verschönern? Gibt es eine Anleitung, wie Fussgänger die Zentralstrasse von der Staffelstrasse Richtung Baden im Sinne ihrer Erfinder begehen sollen? Die korrekte Benutzung der Kreuzung ist tatsächlich noch zu lernen. Die Landstrasse dient offenbar als Raser- und Rennstrecke für getunte Karren. Es nervt die Anwohner; was kann man dagegen tun?

Die Gesundheitskommission erarbeitet einen Flyer und einen Runden Tisch für das Anliegen "Frühintervention" für verhaltensauffällige Junge. An der Fachstelle für Altersfragen werden alle möglichen Anliegen vorgetragen – das Bedürfnis nach Auskunft und Handreichung ist sehr gross, vieles zu tun. Die Wünsche und Vorstellungen der 6000 Bewohner von über 60 Jahren werden die Behörden veranlassen, passende Schlüsse zu ziehen. Der Einblick in aktuelle Zahlen der Sozialkommission (Statistik Schweiz) ergibt: 2.9% der Wettinger Bevölkerung brauchen Sozialhilfe, und: Menschen, die voll arbeiten, aber dennoch zum Leben nicht genug verdienen – das dürfte es nicht geben. Die Arbeit der Planungskommission steckt den Horizont für künftige Entwicklungen ab – Landstrasse, Bahnhofgebiet, Landschaftsspange Sulperg-Rüsler waren die Themen im vergangenen Jahr. Die Mitsprache der Bevölkerung zum Thema Entwicklung der Landstrasse ist in Vorbereitung und steht unmittelbar bevor. –Politische Kleinarbeit ist in allen Kommissionen spannend und lohnend.

Marie Louise Reinert-Brügger

Aktuelle Nachrichten