Leserbeitrag
Jakobeverein Aarau & Umgebung

Traffen bei der Waldhütte im Oberholz in Suhr

Marcel Siegrist
Drucken

Am Jakobstag, Sonntag, 25. Juli 2010, trafen sich einige gutgelaunte Jakoben, eine Jacqueline sowie ein Hans Jakob auf dem gemütlichen Vorplatz der Waldhütte im Oberholz Suhr. Es sind dies die Mitglieder vom gleichnamigen Verein, dem Jakobeverein Aarau & Umgebung. Vor 147 Jahren, anno 1863 wurde dieser Verein gegründet, mit dem Ziel und Zweck, jeweils am 25. Juli, den Namenstag gebührend zu feiern. Nach einer alten Tradition, nämlich wenn der Jakobstag auf einen Sonntag fällt, werden auch die Angehörigen und Witwen zum Fest eingeladen.

Bei schönem Sommerwetter traf sich eine stattliche Schar von Mitgliedern und Angehörigen bei der Waldhütte. Beim Apéro bot sich Gelegenheit zum gemeinsamen Gespräch und Kennenlernen der Angehörigen. Anschliessend wurde der offizielle Teil der General-versammlung durchgeführt. Der Präsident, Jakob Gloor, konnte die erfreuliche Anzahl Teilnehmer von dreissig Personen, davon fünfzehn Jakoben und eine Jacqueline offiziell begrüssen und führte speditiv durch die Traktandenliste. Drei Mitglieder durften zu ihren runden Geburtstagen geehrt werden. Der Vorstand und die Kassenrevisoren wurden wieder für weitere zwei Jahre zur Führung des Vereinsschiffchens gewählt.
Das Mittagessen wurde zur Überraschung, als die kleine Pizzabäckerei von der Pizzeria „Doppiozero" aus Suhr vorfuhr und jedem von uns die eigene kreierte Pizza auf den Teller zauberte. Ein Dessertbuffet beendete das feine Essen. Ein besonderer Genuss waren die musikalischen Einlagen unseres Köbi Döbeli an seiner Drehorgel. Mit einem Vereinsfoto schloss der Präsident die fröhliche Jakobefeier.

Interessenten/innen für einen Beitritt in den Jakobeverein Aarau & Umgebung melden sich bitte beim Präsidenten Jakob Gloor, Bachstrasse 2, 5033 Buchs AG , Tf 062 822 06 42. jg

Aktuelle Nachrichten