Leserbeitrag
Jörg Bruder Ammann-Kandidat der FDP Seengen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Einstimmig und mit Applaus erkoren die Seenger Freisinnigen Jörg Bruder zu ihrem Kandidaten für die Nachfolge von Nelli Ulmi als Gemeindeammann. Die Entscheidung fiel der Versammlung nicht schwer, steht doch mit Bruder eine Persönlichkeit mit Managementserfahrung zur Verfügung, die alle Voraussetzungen für die Ausübung dieses verantwortungsvollen Amtes mitbringt. Zwar gehört Bruder dem Gemeinderat noch nicht an, doch ist er als langjähriger Präsident der Finanzkommission mit sämtlichen Belangen der Gemeinde bestens vertraut und damit geradezu prädestiniert für diesen weiteren Schritt. Die FDP schätzt sich glücklich, mit einem bestqualifizierten Kandidaten in den Wahlkampf um den künftigen Gemeindeammann steigen zu können. Ebenso überzeugt empfehlen die Freisinnigen die Wiederwahl von Regula Hechler als Mitglied des Gemeinderates mit dem Ressort Schule und Sport. Sie hat sich in der zu Ende gehenden Legislatur ausgezeichnet bewährt und ist bereit, sich einer erneuten Wahl zu stellen. Nach den überzeugenden Statements der beiden Kandidaten und deren Nomination gab Nelli Ulmi als abtretendes Gemeindeoberhaupt einen informativen Überblick über die Aufgaben eines Gemeindeammanns, bevor sich die Versammlung am offerierten Apéro gütlich tat.

Vorgängig der Nomination ihrer Gemeinderatskandidaten unternahmen die zahlreich erschienenen Mitglieder und Sympathisanten der Freisinnigen einen Rundgang durch die traditionsreiche Unternehmung ALESA. Jörg und Robert Leimgruber, die beiden Seniorchefs, vermittelten einen guten Einblick in die Aktivitäten ihrer Firma. Susanne Rölli als Präsidentin der FDP Seengen dankte für die Gastfreundschaft, wünschte der ALESA eine weiterhin erfolgreiche Tätigkeit und gab ihrer Zuversicht für einen erfolgreichen Wahlherbst Ausdruck.

Aktuelle Nachrichten