Leserbeitrag
Jugendliche aus Biberist- Lohn-Ammannsegg- Bucheggberg beteiligten sich an der Solidaritätsaktion

Merken
Drucken
Teilen

Am Samstag den 17.9. machte sich eine Gruppe junger Menschen mit zwei Begleitpersonen auf den Weg nach Solothurn. Für einmal nicht im Religionsunterrichtszimmer bleiben, sondern das Wissen in die Tat umsetzen, war das Motto dieses Tages.

Wir wurden im ehemaligen Josefskloster, welches von der Scalabrinigemeinschaft geführt wird erwartet. Hier erfuhren wir die Motivation und das Engagement der Scalabrinigemeinschaft und lernten ihre Lebensweise kennen. Diese Gemeinschaft setzt sich besonders für Emigranten ein. Eindrücklich war Béatrice, welche aus der Jugendzeit und ihrer Berufung erzählte. Dann der nachdenkliche Austausch mit dem eritreischen Flüchtling Amanuel, welcher vor dem Militär geflohen war und uns aus seinem Land erzählte.

Nach dem Mittagessen legten wir selber Hand an und beteiligten uns zusammen mit vielen jungen Menschen aus verschiedenen Kontinenten an der Apfelernteaktion. Der Erlös dieser Aktion ist für minderjährige Flüchtlinge bestimmt.

Es war schön zu sehen, mit wie viel Freude und Einsatz diese junge Menschen ihren Beitrag für diese minderjährigen Menschen leisteten.

Falls sie selber diese Aktion unterstützen möchten, dann können Sie sich an die Scalabrinigemeinschaft in Solothurn wenden. Dort können sie Äpfel, feinen Süssmost und Dörräpfel beziehen.

Paul Füglistaler, Religionspädagoge