Leserbeitrag
Leidenschaftlicher Rock vor vollem Haus

Weiterer Erfolg der adener Band Spencer

Drucken
Teilen

Eine Ehre für die Badener Band Spencer: Am Dienstag durfte sie im beinahe ausverkauften Zürcher Club Abart als Vorgruppe der angesagten Indie-Band Hockey aus Amerika spielen.
Mit ihrem Album „Timewarp“, das sie unter der Ägide von Adi Stern aufgenommen und letztes Jahr veröffentlicht haben, sind Spencer in der Schweizer Musikszene keine Unbekannten mehr. Seit letztem Herbst standen sie fast wöchentlich auf der Bühne unzähliger Schweizer Clubs.
Einen weiteren Höhepunkt in seiner beachtlichen Karriere hat das Badener Trios am Dienstag erlebt: Sie durften im Vorprogramm der angesagten Amerikanischen Band Hockey im Zürcher Club Abart spielen. Für die Band war es die Möglichkeit, ihre Musik einem grossen Publikum vorzustellen. Dieses liess sich denn auch von den eingängigen satt gespielten Songs der Band mitreissen. Zahlreiche Einträge im Gästebuch der Band sowie Zuschauer-Videos auf Youtube zeugen von einem Abend, der auch für Spencer unvergesslich ist. Besonders zuversichtlich stimmt die Gruppe, dass ihre neuen Songs - allen voran die hymnische wavige Indiepop-Nummer „Play your games“ – begeistert aufgenommen wurde. Sie wird wohl dereinst auf dem dritten Spencer-Album zu finden sein.
Noch bis im Mai hat die Band einen proppenvollen Terminkalender. Danach will sie eine kurze Erholungspause einlegen und im Sommer ein paar ausgewählte Oper Airs spielen. Im Herbst ziehen sich die sympathischen Badener zurück, um ein neues Album in Angriff zu nehmen.
Doris Liebknecht
Nächste Spencer-Konzerte:
Samstag, 27. Februar: Piccadilly Brugg (Headliner des Stage Evolution Festivals)
Freitag, 9. April: Flösserplatz Aarau
www.spencer.ch

Aktuelle Nachrichten