Leserbeitrag
Mahnwache beim Kreisel von der LETRA

Yvonne Müller
Merken
Drucken
Teilen

Massengrab im Mittelmeer

Wir wollen hinstehen.....
..... für 50 Millionen Menschen weltweit, die ihre
Heimat wegen Krieg, Folter, Hunger oder Armut
verlassen müssen.
..... für 200 000 Migranten die jedes Jahr den lebensgefährlichen
Weg über das Mittelmeer auf
sich nehmen, in der Hoffnung auf ein sicheres Leben,
auf Arbeit und Bildung für ihre Kinder.
..... für mindestens 3000 Menschen, die in den
letzten Monaten auf dem Weg über das Mittelmeer
ertrunken sind.
..... für bedrohte Menschen, die bei uns Schutz
und eine neue Heimat suchen und die durch politische
Stimmungsmache und Ohnmacht eine
bedrängte und ungeliebte Gruppe geworden sind.
Wir wollen hinsehen ......
.... und uns nicht an diese traurigen Bilder gewöhnen.
.... und anteilnehmen am Leid und am Schicksal
dieser Menschen.
Wir wollen ein Zeichen setzen.....
..... weil wir glauben, dass Gott ein Gott der Migrantinnen
und Migranten ist und dass er auf der
Seite derer steht, die ein sicheres und menschenwürdiges
Leben suchen.
Es kam aber eine Hungersnot in das Land. Da
zog Abram hinab nach Ägypten, dass er sich
dort als ein Fremdling aufhielte; denn der
Hunger war groß im Lande.
(1. Mose 12,10)

Freitag, 16. Oktober 18.00 bis 18.30 Uhr

kath. Pfarreien im oberen Fricktal und ref. Kirchgemeinde Frick