Leserbeitrag
NAB-Volleyball-Night in der Sportanlage Hofmatten mit Rekordbeteiligung

Martin Erne
Drucken
4 Bilder
Sieger der Kategorie Damen
Sieger der Kategorie Herren
Sieger der Kategorie Mixed

Vom Freitag auf Samstag fand in der Sportanlage Hofmatten bereits zum 18. Mal die NAB-Volley-Night des bbz freiamt statt.

Beim diesem schulinternen Freizeitsportanlass stand wie in den vergangenen Jahren die Freude am Spiel klar im Vordergrund. 25 Schüler- und Schülerinnen-Teams sowie zwei Mannschaften bestehend aus Lehrpersonen kämpften in den Kategorien Mixed, Damen und Herren auf teils hohem Niveau um die begehrten Wanderpokale. Bis kurz nach ein Uhr morgens herrschte Hochbetrieb in allen drei Turnhallen.

In der Kategorie Mixed gewann das Team der Abschlussklasse aw M15-2 mit dem Namen „Auf ein viertes Lehrjahr“, was vermuten lässt, dass es die Lehrabschlussprüfung um ein Jahr hinausschieben will, um 2019 als Titelverteidiger an den Start gehen zu dürfen. Letztes Jahr noch waren die diesjährigen Gewinner im Halbfinal knapp an ihrer Parallelklasse, den späteren Siegern, gescheitert. In diesem Jahr kam es zur Neuauflage des letztjährigen Halbfinalspiels. Die Revanche glückte und auch das abschliessende Finale gewann das Team der Klasse aw M15-2 gegen „OG Kush Vol.lll“ der Klasse aw E15-2. Bei den Herren triumphierte die Mannschaft „Werbung“ der Klasse agt FF16-1 / BKC16-2 und bei den Frauen gewann das Team „Em Guetschii zlieb“ (aw M16-2). Der Name zeigt, dass es natürlich an der NAB-Volley-Night des bbz freiamt nicht nur darum geht, mit dem klassenintern zusammengestellten Team in der Freizeit Spass zu haben. Die ambitionierteren Mannschaften kämpften um die lukrativen Team-Preise, denn dank der grosszügigen Unterstützung des Hauptsponsors NAB Wohlen sind in allen drei Kategorien jeweils attraktive Mannschaftspreise zu gewinnen. Gespielt wird um Team-Partys – je nach Rangierung im Bremgarter Trendlokal El Mosquito, im Kino Rex in Wohlen oder in einem Schnellimbissrestaurant.

Dieser friedliche, unfallfrei verlaufene Teamsportanlass, an dem mehr als 150 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte teilnahmen, hat die Organisatoren für ihre Arbeit entschädigt.

Die tolle Stimmung an diesem Sportfest hat gezeigt, wie gross auch an Berufsschulen das Bedürfnis ist, den Klassenzusammenhalt „spielerisch“ zu pflegen und zusammen auch sportlich etwas zu erreichen.

Martin Erne

Aktuelle Nachrichten