Leserbeitrag
NEIN zum Abschnitt 2

Verein Bye Bye Abschnitt zwei ist gegen die Realisierung des zweiten Abschnitts der Umfahrung Mellingen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Der Verein Bye Bye Abschnitt 2 ist gegen die Realisierung des 2. Abschnittes der Umfahrung Mellingen. Dieser bringt keinen Nutzen, sondern nur hohe Kosten und gravierende Landschaftseingriffe. Beim 1. Abschnitt setzt sich der Verein für eine möglichst schonende Variante ein, bei der die bestehenden Schutzgebiete nicht tangiert werden sollen.
Hauptanliegen des Vereins ist die Verhinderung des Abschnitts 2 der Umfahrung Mellingen, um das Naherholungsgebiet und die der Reussebene bei Mellingen für die zukünftigen Generationen zu erhalten; z.B. für die Realisierung eines zusammenhängenden Auenschutzgebietes. Unseres Erachtens bringt der zweite Abschnitt keinerlei Nutzen.
Weiter kämpfen wir dafür, dass alle bestehenden nationalen und kommunalen Schutzgebiete im ganzen Gebiet der Umfahrung Mellingen (Abschnitt 1 und 2) ungeschmälert erhalten bleiben.
Insbesondere die Reussuferschutzzone bei der geplanten Brücke über die Reuss und Uferschutzzone beim Franzosengraben sind für uns nicht verhandelbar.
Auch die bestehenden Grundwasserschutzbereich in beiden Abschnitten müssen geschützt bleiben.
Wenn Abschnitt 2 der Umfahrung nicht ersatzlos aus der Planung entfernt wird, werden wir der Realisierung des Abschnitt 1 nur zustimmen, wenn alle Anforderungen an den Natur- und Umweltschutz gewährleistet sind und die Altstadt Mellingen verkehrsfrei wird. Zudem müssen alle Hochbauten, Über- oder Unterführungen behindertengerecht gebaut und der Schutz für Kinder, Jugendliche, Behinderte und Fussgänger auf allen Strassen der Gemeinde Mellingen realisiert werden. (pvo)

Aktuelle Nachrichten