Leserbeitrag
Neues Verkehrrschild mahnt Automobilisten: Rechts vor links!

Ilona Scherer
Drucken
Teilen
Kreuzung Kantonsstrasse/Roosweg Nicht allen Automobilisten klar: Die einbiegenden Fahrzeuge vom Roosweg her (rechts) haben Vorfahrt!

Kreuzung Kantonsstrasse/Roosweg Nicht allen Automobilisten klar: Die einbiegenden Fahrzeuge vom Roosweg her (rechts) haben Vorfahrt!

Seit der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt wurde an der grossen Kreuzung oft die neue Vorfahrt missachtet. Nun haben Gemeinde und Kanton reagiert.

Früher war alles ganz klar: Wer von Lengnau herkommend durch Freienwil fuhr, musste an der Kreuzung im Dorf beim Stopp die Fahrt unterbrechen und anderen den Vortritt gewähren. Seit der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt war der Stopp-Balken auf dem Asphalt jedoch weg. Deshalb gingen offenbar viele Motorfahrzeuglenkerinnen und -lenker davon aus, dass sie nun Vortritt geniessen, und fuhren ohne nach rechts zu schauen weiter. Ein gefährlicher Trugschluss! Wer von der Dorfstrasse her kam, musste deshalb trotz Vortrittsrecht doppelt aufpassen, damit es nicht zum Zusammenstoss kommt.

Zuständig ist der Kanton

«Wir erhielten daraufhin Anfragen aus der Bevölkerung, wie man diese Situation entschärfen könnte», so Gemeindeammann Robert Müller. Da für die Signalisation auf einer Kantonsstrasse der Kanton zuständig ist, machte der Freienwiler Gemeinderat eine Eingabe beim Kantonalen Amt für Bau, Verkehr und Umwelt (BVU). Seit kurzem weist nun das Verkehrssignal «Verzweigung mit Rechtsvortritt» (Bild Nr. 1) darauf hin, dass hier «rechts vor links» gilt. «Wir hoffen, dass die Situation damit noch klarer ist und es nicht mehr zu gefährlichen Situationen kommt», sagt Müller.

«Vernünftig und langsamer»

Für Diskussionen sorgt auch die andere Ortseinfahrt (Bild Nr. 2) von Hertenstein/Ehrendingen her. Doch dort sollte der Fall eigentlich klar sein: Selbst wenn man auf der Hauptstrasse ins Dorf fährt, haben die vom Roos her einbiegenden Fahrzeuge Vortritt! Auch hier gilt also: rechts vor links.

Die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt habe sich trotzdem bislang sehr bewährt, freut sich der Gemeindeammann: «Die allermeisten Automobilisten fahren dank der neuen Strassenführung und anderer Massnahmen vernünftig und langsamer durch unser Dorf.»

Aktuelle Nachrichten