vereinigung der alt Turner und Turnerinnen des Kantons Solothurn
100. Landsgemeinde der Vereinigung alt Turner und Turnerinnen des Kantons Solothurn in Lüterkofen

Monika Brugger
Drucken
Teilen
(chm)

Ein 100-jähriger Geburtstag ist immer ein Grund, ein grosses Fest zu machen. Zur Kranzniederlegung, Fahnenweihe und der Jubiläumslandsgemeinde haben sich am 04. September 2021 über 300 aTuTi-Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste in Lüterkofen eingefunden.

Kranzniederlegung auf dem Friedhof Lüterkofen beim Gemeinschaftsgrab

Die Präsidentin der Vereinigung der alt Turner und Turnerinnen, Ines Gerber (Lommiswil) begrüsst alle Anwesenden und freut sich, die 100 Jahr Feierlichkeiten mit einem Akt der Dankbarkeit und Demut eröffnen zu dürfen. Die Fahnendelegationen der Vereinigung der alt Turner und Turnerinnen (aTuTi), des Solothurner Turnverbands (SOTV), des Turnvereins und der Jugendriege Lüterkofen begleiten die Vorstandsmitglieder Elisabeth Knörr und Peter Meister bei der Kranzniederlegung. Frau Pfarrer Tabea Glauser (Kirchgemeinde Lüsslingen) und Herr Diakon Paul Bühler (Biberist) begleiten die Zeremonie und schliessen mit einem Gebet und einer Gedenkminute.

Fahnenweihe in der Kirche Lüterkofen

Der Einzug in die Kirche findet mit den Klängen Tritonus-Gamblers statt. Nachdem Martin Zimmermann (Lüterkofen) den Ablauf bekanntgegeben hat, richtet Frau Pfarrer Tabea Glauser das Wort mit einem Bibelvers an die Anwesenden.

Eine Fahne braucht traditionsgemäss eine Patin und einen Paten. Die neue Fahnengotte und der Götti müssen nicht speziell vorgestellt werden. Als langjährige aTuTi-Mitglieder haben sich die ehemalige SOTV-Präsidentin, Antje Lässer, und der amtierende Regierungsrat, Dr. Remo Ankli, zur Verfügung gestellt. Beide nehmen zum ersten Mal eine Fahnenpatenschaft an.

Remo Ankli meint, wenn er sich die Symbolik von Fahnen vor Augen führe, kämen ihm Begriffe wie Treue, Beständigkeit oder Verlässlichkeit in den Sinn. Eine Fahne gehöre ganz klar zu einem Turnverein und auch zur Vereinigung aTuTi. Diese Begriffe beschreiben das Wesen der Turnerinnen und Turner.

Antje Lässer fühlt sich sehr geehrt, dass sie als «Gotti» angefragt wurde. Weil sie es nicht selbstverständlich findet, was die Vereinigung alles für Jung und Alt tut, hat sie mit grosser Freude ja zu diesem Ehrenamt gesagt.

Die Fahnenbegrüssung und Segnung finden durch die Pfarrerin und den Diakon statt. Anschliessend wird die Fahne dem Fähnrich Roland Jäggi (Langendorf) übergeben. Mit einem letzten symbolischen Gruss wird die alte Fahne eingerollt.

100-Jahr.Jubiläum aTuTi

Unter der Leitung von Erich Egger eröffnete die Musikgesellschaft Lüterswil die 100. Landsgemeinde Der Vereinigung der alt Turner und Turnerinnen.

Unser Leben hat sich seit der 98. Landsgemeinde 2019 in Himmelried verändert. Ein kleines Virus namens Corona hat uns Menschen das Fürchten gelernt. Uns Grenzen aufgezeigt, auch jene, die uns die Durchführung der 99. Landsgemeinde 2020 in Hägendorf verunmöglichte.

Ja, es ist noch nicht ausgestanden – Normalität ist anders

Nach diesen Worten begrüsst Ines Gerber den Regierungsrat, Dr. Remo Ankli, den Kantonsratspräsidenten, Hugo Schumacher, den Kantonsrat, Michael Kummli (Subingen), die aTuTi-Ehrenmitglieder, Delegationen des Solothurnischen Turnverbands, der Obmannschaft Eidg. Veteranen Olten, Turnveteranen Baselland, Ehrendamen, das OK Lüterkofen mit all seinen Helfern und alle anwesenden aTuTi-Mitglieder.

«Schlicht und einfach, aber trotzdem nachhaltig» dieses Motto hat der Vorstand vor gut zwei Jahren für den 100. Geburtstag von aTuTi gewählt. Die Präsidentin Ines Gerber ist überzeugt, dass diese bis heute gut umgesetzt wurde. Seit der Gründung am 23. Juli 1921 gab es 11 Obmänner, heute Präsidenten genannt. Ines ist also Nummer 12 und zugleich die erste Frau in diesem Amt. Sie erwähnt die Vergangenheit, äussere Zeichen der Vereinigung, strukturelle Veränderungen, die Gegenwart, Finanzen und die Zukunft. Wichtigstes Ziel ist es aber, vor allem dafür zu sorgen, dass wir unsere Mitgliederzahl halten oder noch besser steigern können. Heute beträgt, bei 2775 Mitgliedern der Frauenanteil 32%.

Ehrung der Verstorbenen

Wir gedenken heute den Verstorbenen seit der Landsgemeinde 2019. Ihnen allen wird für ihr Wirken gedankt und sie werden in guter Erinnerung behalten. 100 uns bekannte Namen werden auf der Leinwand angezeigt und von Monika Brugger (Obergösgen) synchron vorgelesen.

Begrenzt ist das Leben, doch unendlich ist die Erinnerung.

Der Gemeindepräsident Roger Siegenthaler stellt mit sympathischen Worten seine Gemeinde vor. Er erwähnt die Bautätigkeit, dass heute gerade noch zwei Bauern so viele Milchkühe hätten wie früher 15 und dass sie stolz auf ihre Mehrzweckhalle sind, welche vor 25 Jahren von der Bürgergemeinde erbaut und bezahlt wurde. Er freut sich, dass das Kantonalturnfest 2024 im Bucheggberg stattfindet.

Jahresbericht der Präsidentin

Ines Gerber ergänzt die beiden Jahresberichte und erwähnt die bereits abgehaltenen Veranstaltungen oder den Besuch im Tenero-Lager des SOTV mit Check-Übergabe. Alles ist auf der Homepage unter https://sotv.ch/atuti jederzeit nachzulesen.

Regierungsrat Dr. Remo Ankli

Für den Regierungsrat ist es eine grosse Ehre, dass er zusammen mit Antje Lässer am Morgen das Amt als Fahnen Götti übernehmen durfte. Er gratuliert aTuTi zum 100. Geburtstag und überbringt Grüsse der Regierung auch im Namen des Kantonsratspräsidenten Hugo Schumacher.

Kantonsrat Michael Kummli

«Michu» Kummli lädt alle Mitglieder der Vereinigung am Samstag, 11. Juni 2022 um die Mittagszeit nach Subingen ans Regionalturnfest ein. Nach einem Apéro und einem gemeinsamen Mittagessen können am Nachmittag die Wettkämpfe der Erwachsenen besucht werden.

«Chömed ond nähmed alli mit, wo sech scho lang nömme gseh händ.

Ehrung der über 80-Jährigen

Zu den Höhepunkten jeder Landsgemeinde zählt die Ehrung der über 80-jährigen Turnerinnen und Turner. Ines Gerber freut es, dass 50 Turnfreundinnen und Turnfreunde mit diesem hohen Alter den Weg nach Lüterkofen gefunden haben. Als Geschenk dürfen sie etwas Süsses mit nach Hause nehmen. Mit einem Blumenstrauss speziell geehrt werden die ältesten anwesenden Turnerinnen und Turner, nämlich Hofer Käthi, Biberist, Jg. 1929, Urech Frieda, Recherswil, Jg. 1931, Zysset Karl, Lüterkofen, Jg. 1929 und Ingold Max, Rüttenen, Jg. 1929

Ehrungen

Drei Personen werden verabschiedet, welche sich langjährig für aTuTi eingesetzt haben.

Fritz Affolter, Kassenrevisor von 2012 bis 2020

Ruedi Engel, Besondere Aufgaben von 2013 bis 2020 hat sich engagiert im Vorstand eingebracht. Die Vorstands- und Ehrenmitgliedertreffen, die er organisiert hat, bleiben in guter Erinnerung. Wir wünschen ihm für die Zukunft das Allerbeste.

Albert Gehrig, Regionalchef Olten / Gösgen von 2014 bis 2020

Nach der schönen Laudation von Markus Meier wird dem Antrag des Vorstands zugestimmt und Albert Gehrig für sein grosses Wirken für die Vereinigung zum Ehrenmitglied ernannt.

Zum Schluss dankt Ines Gerber dem OK-Präsidenten Walter Steiner, der Männerriege Lüterkofen und all seinen Helferinnen und Helfern für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung der Kranzniederlegung, Fahnenweihe und der Jubiläumslandsgemeinde.

Die nächste aTuTi Landsgemeinde findet am 30. April 2022 in Neuendorf statt.

Aktuelle Nachrichten