aargauer Turnveteranen
Aargauer Turnveteranen beschlossen Beitragserhöhung sowie Beitrag an das Aargauer Turnzentrum

Erich Keller
Drucken
Teilen
Bild: Erich Keller

Bild: Erich Keller

(chm)

Die rund 550 Turnerinnen und Turner wurden durch die Musikgesellschaft Hausen – unter der Direktion von Romana Welti – am vergangenen Sonntag zur traditionellen Landsgemeinde der Aargauer Turnveteranen-Vereinigung empfangen.

Das OK, unter der Leitung von Hans Duss, scheute keinen Aufwand, um den Turnveteranen in der wunderschönen neuen Mehrzweckhalle einige gemütlichen Stunden verbringen zu lassen. Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte die letztjährige Versammlung nicht durchgeführt werden, sodass sowohl die Ehrungen wie auch die Kassenführung eine zweijährige Periode umfasste.

Nachdem sich die Anwesenden mit dem Covid-Zertifikat ausgewiesen hatten, begrüsste Kantonalpräsident Heinz Kim, Zuzgen, nebst den vielen Veteraninnen und Veteranen, auch zahlreiche Gäste aus dem Tagungsort, der Politik und der befreundeten Turnveteranen-Vereinigungen benachbarter Kantone. Er wickelte den geschäftlichen Teil in gewohnt souveräner Art ab.

Beitragserhöhung und finanzielle Unterstützung des neuen Aargauer Turnzentrums

Weil die Kosten für die im Jahre 2020 nicht durchgeführte Landsgemeinde nicht angefallen waren, konnte Kassier Josef Huwyler einen Gewinn ausweisen. Einmalig sprachen die Turnveteranen an die Erstellungskosten des neuen Aargauer Turnzentrums einen Beitrag von CHF 15'000. Nach einigen Diskussionen bewilligten die Anwesenden eine Beitragserhöhung von bisher CHF 3 auf neu CHF 6. Damit soll – soweit es die finanzielle Lage der Turnveteranen-Vereinigung zulässt – das Aargauer Turnzentrum jährlich mit einem Betriebskostenbeitrag von CHF 10'000 unterstützt werden. Erfreulich ist auch die Tatsache, wie die Aargauer Turnveteranen-Vereinigung immer wieder die Turnbewegung finanziell unterstützt. Im Jahre 2019 wurden insgesamt CHF 8050.00 und 2020 total CHF 8250.00 in die Jugendförderung investiert.

Abschied und Ehrungen

Unter der Leitung von Pfarrer Dominik Fröhlich-Walker sowie von Vizpräsident Ernst Meier aus Windisch wurde der in den vergangenen beiden Verbandsjahren verstorbenen 268 Veteraninnen und Veteranen gedacht. Lorenz Caroli, Holderbank, konnte 148 Turnveteranen sowie 5 Veteraninnen zum 75. Geburtstag mit einer Ehrennadel, einem Ehrenwein und einem Ehren-Glas gratulieren. Für ihre 10-jährige Tätigkeit als Ortsleiter konnten 14 Ortsleiter (Roger Ammann, Erlinsbach, Kasian Burlet, Birmenstorf, Rolf Niedermann Mägenwil, Urs Gretener, Mellingen, Ueli Pfister, Untersiggenthal, Stefan Spiess, Wettingen, Horst Schummacher, Riniken, Andreas Zulauf, Schinznach-Dorf, Leon Keusch, Boswil, Stefan Wey, Mühlau, Walter Jegge, Kaisten, Hansruedi Neuenschwander, Wegenstetten, Alois Heini, Möriken-Wildegg und Jeannette Hunziker, Safenwil) geehrt werden. Für bereits 20-jährige Tätigkeit als Ortsleiter wurde Oskar Markwalder, Würenlos, Richard Schwarz, Effingen, Fritz Gutjahr, Hornussen und Dieter Wunderlin, Rheinfelden, geehrt. Als langjährige Kreispräsidenten konnten Beat Bättig für 10 Jahre und Kastor Vogler für 21 Jahren aus den Händen der hübschen Ehrendamen entgegennehmen. Ebenfalls einen feinen Tropfen Turnerwein durften Kreiskassier Hans Schaffner und Pressechef Erich Keller für ihre 11 bzw. 21jährige Tätigkeit entgegennehmen.

Traditionsgemäss werden die ältesten und jüngsten Tagungsteilnehmer mit einem Blumenstrauss bzw. Turner-Ehrenwein geehrt. Als Tagungsältester konnte mit 94 Jahren der geistig und körperlich sehr rüstige Hans Gall von der Männerriege Hirschthal sowie Andy Hiller vom BTV Aarau als jüngster Tagungsteilnehmer geehrt werden.

Zusätzliches Vorstandsmitglied gewählt

Im Hinblick auf den in einem Jahr angekündigten Rücktritt von Heinz Kim als Präsident, wurde Monika Hollenstein, Möhlin, zusätzlich in den Vorstand gewählt. Damit setzt sich der Vorstand neu wie folgt zusammen: Heinz Kim als Präsident, sowie Lorenz Caroli, Josef Huwyler, Alfred Kaufmann und Ernst Meier sowie neu Monika Hollenstein.

«Sport verbindet», sagt Grossratspräsident Pascal Furer

Grossratspräsident Pascal Furer hat in 100-jährigen Zeitungsartikeln gestöbert und lustige Hinweise gefunden wie die Warnung vor Dieben, welche eine Turnhose ab einer Wäscheleine gestohlen haben. Er empfiehlt den anwesenden Turnveteraninnen und Veteranen, sich möglichst regelmässig sportlich zu bewegen; das erhält Körper und Geist fit und fördert den Kontakt untereinander.

Werbung für das Kunstturnerzentrum Lenzburg

Kantonalpräsident Jörg Sennrich orientiert, dass kürzlich der Spatenstich für das neue Turnzentrum Lenzburg erfolgen konnte. Es gilt nun, die finanziellen Mittel für das Spitzensportzentrum zu beschaffen. Er muntert die Turnveteranen auf, sich finanziell zu beteiligen und so zu einem modernen Turnzentrum im Aargau beizutragen. Beste Werbung dazu machten sechs anwesende Jung-Kunstturner und -Kunstturnerinnen, welche mit ihren Kunstturneinlagen die anwesenden Turnveteranen zum Staunen brachten.

Noch bevor das feine Zobig serviert wurde, dankte Heinz Kim den hauptverantwortlichen Männern und Frauen aus Hausen für die hervorragende Organisation.

Aktuelle Nachrichten