satus Gränichen
Aargauer-, Vereinsrekord und Starts an internationalen Anlässen

Michèle Christen
Drucken
Teilen
Bild: Michèle Christen
4 Bilder
Bild: Michèle Christen
Bild: Michèle Christen
Bild: Michèle Christen

Bild: Michèle Christen

(chm)

Da bis heute nur Wettkämpfe der Jahrgänge 2001 und jünger und der Kadermitglieder von Swiss Athletics uneingeschränkt möglich sind, gibt es leider noch nicht so viel zu berichten. Aber das, was wir zu berichten haben, ist erfreulich!

Alexis Hirsiger

Alexis ist unser Neuzugang. Mehr über ihn erfahrt ihr im Video auf unserer Website.

Schon im ersten Rennen im grün-weiss-schwarzen Dress drückte Alexis (Jg. 2005) den 100-m-Vereinsrekord bei Regenwetter unter die 11-Sekunden-Marke. Die Uhr stoppte bei 10,95 Sekunden. Der nächste Paukenschlag folgte schon beim nächsten Meeting, wo er einen neuen Aargauerrekord über 300m bei den U18 lief. Durch die schnellen Zeiten erhielt er das Aufgebot für die Nationale U20-Staffel. In zwei Staffeleinsätzen wollte man die EM-Limite knacken, was leider knapp nicht gelang. An der SM der Aktiven qualifizierte sich Alexis über 100m für den Halbfinal, wo er dann die sensationelle Zeit von 10,86 lief. Dies bedeutete Aargauerrekord bei den U18 und wäre die Limite für die U18-EM (leider abgesagt) gewesen. Anstelle der EM wird jetzt Ende Juli ein U18-Länderkampf in Paris stattfinden. Momentan stehen die Sterne nicht schlecht, dass Alexis von Swiss Atheltics selektioniert werden könnte. Wir drücken die Daumen.

Selina Furler

Durch eine Operation musste Selina eine mehrwöchige Trainingspause einlegen. Jedoch gab es dadurch keinen grossen Leistungsabfall. An den Kantonalen Meisterschaften holten sie in allen fünf gestarteten Disziplinen eine Medaille. Den Titel sicherte sich Selina im 100m und im Hochsprung. An der SM der Aktiven war es dann endlich so weit. Sie knackte die 25-Sekunden-Marke über 200m. In 24,83 stellte sie einen neuen Vereinsrekord auf.

Andri Müller

Man glaubt es kaum, aber dieser «kleine» Hochspringer überspringt 1,81 und sicherte sich wie auch im Weitsprung den ersten Rang an den Kantonalen Meisterschaften.

Diese 1,81 bewegten den anderen «kleinen Hüpfer», Daniel Steimer, seine verstaubten Nagelschuhe aus dem Schrank zu holen und wieder mit dem Hochsprungtraining anzufangen. Seine Bestmarke liegt bei 1,80.

Lukas Baroke

Lukas durfte dieses Jahr an zwei Grossanlässen im Nationaldress internationale Wettkampfluft schnuppern. Er wurde von Swiss Athletics für den European Throwing (Werfer) Cup in Split (CRO) und der Team-EM in Cluy-Napoca (ROM) selektioniert. Auch wenn die persönlichen Leistungen nicht ganz zufriedenstellend waren, konnte Lukas viele Erfahrungen sammeln und reichlich lernen. An der SM der Aktiven holte er den ersten Schweizer-Meister-Titel bei den «Grossen» im Hammerwurf. Nur eines will ihm in dieser Saison «noch» nicht gelingen, der Wurf über die 60-m-Marke. In diesem Jahr stehen 59,99 zu buche. Es fehlt also nicht mehr viel.

Aktuelle Nachrichten