aULA – Verein Ehemaliger der Alten Kantonsschule Aarau
AULA unter neuer Führung – Bericht zur 23. Generalversammlung des Vereins Ehemaliger der Alten Kantonsschule Aarau

Ulrich Price
Drucken
Teilen
Bild: Ulrich Price

Bild: Ulrich Price

(chm)

Nachdem im Jahr 2020 keine Generalversammlung durchgeführt werden konnte und der erste Termin im Jahr 2021 ebenfalls verschoben werden musste, wurden die Mitglieder von AULA zur schriftlichen Abstimmung über die wesentlichen Geschäfte per 10. September 2021 eingeladen. Dieses Vorgehen wurde vom Vorstand gewählt, um nicht nochmals zuwarten zu müssen und auch die Struktur eines neuen Vorstandes genehmigen zu lassen.

Mit überragender Mehrheit wurden alle vom Vorstand traktandierten Anträge genehmigt und die verbleibenden Vorstandsmitglieder in ihrem Amt bestätigt. Neu wurde Ulrich Price zum Nachfolger des langjährigen Präsidenten Reto Lindegger gewählt. Lindegger hat schon vor zwei Jahren die Absicht geäussert, dass er sein Amt abgeben möchte, hat aber coronabedingt die Arbeiten noch bis zur diesjährigen GV wahrgenommen und seine Funktion nun offiziell an Price übergeben. Der neue Vorstand aber auch die Mitglieder danken ihm ganz herzlich für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine zukünftigen Tätigkeiten alles Gute.

AULA ist der Ehemaligenverein der Alten Kantonsschule Aarau, welcher die Schule vor allem im Bereich der Kultur unterstützt und Matura-Arbeiten der Schülerinnen und Schüler prämiert. Mit neuem Blut in der Schulführung, in der Person des Rektors Dr. Andreas Hunziker, aber auch mit einem neuen Präsidenten, kann AULA neue Ideen angehen und in die Planung einfliessen lassen.

AULA zählt aktuell gegen 1200 Mitglieder, wobei die Abschlussjahrgänge 1960–1980 überwiegen. Es gilt, bisherige Arbeiten auch in den kommenden Jahren weiterzuführen, aber auch neue Anlässe und Ideen in das Programm aufzunehmen. Dies, um dem Zweckartikel gerecht zu werden und die aktiven Schülerinnen und Schüler, die Schule und die Ehemaligen einander näherzubringen.

Ziel soll es sein, dass sich auch jüngere Mitglieder von AULA angesprochen fühlen und sich aktiv am Vereinsleben beteiligen. AULA soll noch aktiver und präsenter werden und dabei nicht nur in den traditionellen Bereichen, sondern auch in einem breiteren Umfeld den Zusammenhalt zwischen Alt und Jung erhalten. Nicht zuletzt sollen auch die noch aktiven Schülerinnen und Schüler AULA als hilfreiche Organisation für ihre Zukunft erleben und insbesondere bei ihrem Schritt ins Berufsleben von einer generationenübergreifenden Vernetzung profitieren können.

Die bevorstehende Zeitumstellung macht uns bewusst, dass das aktuelle Jahr dem Ende entgegengeht. Jetzt folgt die Planung für das Jahr 2022 und der Vorstand hofft, den Mitgliedern schon bald ein abwechslungsreiches Programm vorstellen zu dürfen. Wir schauen vorwärts und freuen uns auf jede persönliche Begegnung – mit aktiven Schülern oder aktiv gebliebenen Mitgliedern!

Für den Vorstand

Ulrich Price, Präsident

Aktuelle Nachrichten