leserbeitrag
Balsthaler Discgolfer weiter auf Erfolgskurs

Paul Francz
Drucken
Teilen
Bild: Paul Francz

Bild: Paul Francz

(chm)

Nach dem Turniersieg am Belgian Open Ende September, welcher unter etwas schwierigen Umständen zu Stande kam und einem Turnierabbruch in der dritten Runde am Weiden Challenge in Eningen (D), konnte der Balsthaler Discgolf Pro Paul Francz am Bern Open einen weiteren Turniersieg bei den MP50 einstreichen.

Am Belgian Open wurde er vor Rundenstart durch einen Querschläger mit einer Golf-Disc unglücklich am Kopf getroffen und musste kurzzeitig zu Boden. Trotz brummendem Schädel und einer Platzwunde, nahm er das Turnier auf und gewann dieses dann mit einem fulminanten Finale dennoch. Solche Unfälle sind im Disc Golf Sport eher selten, können aber trotz aller Vorsichtsmassnahmen, dennoch mal vorkommen. Das Ereignis hatte nebst den äusserlichen Spuren, welche mittlerweile wieder verheilt sind, aber auch mentale Eindrücke hinterlassen. So musste Francz am gleich darauffolgenden Turnier, dieses in der dritten Runde abbrechen. Nichts ging mehr und eine längere Erholungspause war angesagt.

Am Bern Open, welches dieses Jahr in einem neuen Modus durchgeführt wurde (1 Runde pro Tag mit Golfstart) war Francz dann auch wieder mental bereit. Die erste Runde verlief jedoch nur mässig nach seinen Vorstellungen – das kalte und neblige Wetter war ebenso nicht nach seinem Gusto. Zu dritt auf dem ersten Rang war nun mental Stärke für die zweite Runde am Sonntag angesagt. Francz lieferte dann auch eine Bogey-freie Runde ab (3 unter Par) und konnte sich erneut als Bern Open Sieger feiern lassen. Mit diesem Turniersieg führt er auch die Swisstour-Wertung 2021 bei den MP50 an und wird diese wohl auch in diesem Jahr wieder gewinnen.

Aktuelle Nachrichten