musikschule Region Laufenburg
Blockflötenensemble Etzgen

Müller Esther
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Müller Esther
4 Bilder
Bild: Müller Esther
Bild: Müller Esther
Bild: Müller Esther

Bild: Müller Esther

(chm)

Corona macht das Blockflötenensemble der MSRL erfinderisch

(PrBö, JuWe)

Blockflöten sind viel mehr als nur «Anfängerinstrumente». Das beweist das Blockflötenensemble der Musikschule Region Laufenburg (MSRL) für Jugendliche und Erwachsene. Unter der Leitung von Vreni Basler aus Gansingen spielen die Mitglieder von Klassik bis Pop alles, was für Blockflöten möglich ist. Seit Corona übt das Ensemble unter freiem Himmel.

Sanfte Klänge ertönen auf dem Schulhausplatz in Etzgen. Hier hat sich das Blockflötenensemble der MSRL zur 14-täglichen Probe versammelt. Der Himmel ist bewölkt, ab und zu regnet es leicht. Die Flötenspielerinnen und -spieler üben daher beim überdachten Veloständer. Sorgfältig achten sie auf den Abstand zueinander – während des Lockdowns verstummte auch das Ensemble. Aktuell finden die Proben nur in der halben Gruppe oder draussen statt. Die Begeisterung darüber, endlich wieder gemeinsam musizieren zu können, sei deutlich gewesen, sagt Vreni Basler, die das Ensemble leitet. «Ich habe gespürt, wie wichtig das musikalische Erlebnis ist. Alle spielten bei Wiederaufnahme der Proben mit grosser Freude.»

Ursprünglich arbeitete die heute 60-Jährige als Primarlehrerin, später bildete sich Basler auf der Blockflöte und Querflöte weiter. Sie spielt zudem Gitarre, um ihre Schülerinnen und Schüler begleiten zu können, und Kontrabass. Seit 40 Jahren engagiert sich Vreni Basler in diversen Ensembles, im Orchester und im Chor, seit 1996 unterrichtet sie Blockflöte und Querflöte an der MSRL. Das Ensemble hatte sie ungeplant übernommen. Andrea Ulsamer, eine ehemalige Blockflötenlehrerin der MSRL, hatte dieses 2005 ins Leben gerufen und die Leitung kurz darauf an sie abgegeben.

Das Ensemble passt sich den Mitgliedern an

Basler mag den Klang der verschiedenen Blockflöten, das Zusammenspiel und die gemeinsamen Fortschritte. Sie sagt: «Ein Ensemble mit den verschiedenen Registern zu hören ist etwas vom Schönsten und Wärmsten, das man geniessen kann.» Diese Freude fliesst in ihre Tätigkeit ein. Sicher und geduldig gibt sie den Takt an und motiviert die Erwachsenen. «Vreni ist sehr fachkundig und die Ruhe selbst», sagt Hugo Imhof. Er ist langjähriges Ensemblemitglied und schätzt das Musizieren in allen Stilrichtungen, die verschiedenen Niveaus und das Treffen mit Gleichgesinnten. Margrit Bertoldi aus Kaisten spielt Altflöte. Sie lerne in den Proben viel dazu und mache Fortschritte. Die gegenseitige Akzeptanz und die Alterszusammensetzung der Gruppe gefallen ihr.

Im Ensemble kommen alle Mitglieder der Blockflötenfamilie vom Sopranino bis zur Bassflöte zum Zug. Aktuell besteht die Gruppe aus sechs Erwachsenen, die teilweise pensioniert sind. In unterschiedlicher Zusammensetzung wird Sopranino, Sopran, Alt, Tenor und Bass gespielt. Fortgeschrittene Jugendliche und Schulentlassene sind ebenfalls herzlich willkommen. Da viele nicht bis zum Ende der obligatorischen Schulzeit Blockflöte spielen, ist es allerdings nicht so einfach, Jugendliche für das Ensemblespiel zu gewinnen.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen

Das Ensemble tritt an gesellschaftlichen Anlässen auf wie Märkten, Versammlungen, in Altersheimen oder an geselligen Veranstaltungen. An den grossen Auftritt in Kostümen am Mittelaltermarkt in Laufenburg erinnern sich alle besonders gut. Vreni

Basler hofft, nun nach und nach wieder vor Publikum musizieren zu können: Am 4. September möchte die Gruppe an der Kulturnacht in Laufenburg auftreten. Da dann aber nicht alle anwesend sein können, muss das Repertoire sehr gut ausgewählt werden.

Vreni Basler wünscht sich deshalb, dass sie weitere Blockflötenliebhaber im Ensemble begrüssen darf. Denn eine grössere Aufstellung ermöglicht das Üben und Auftreten trotz Abwesenheiten. Zum Abschluss ihrer Probe auf dem Schulhausplatz spielen die Ensemblemitglieder «La Sirena», sozusagen den Ensemble-Hit, wie Vreni Basler mit einem Zwinkern erklärt. Dann vereinbaren sie voller Vorfreude das nächste Treffen. (prbö,juwe)

Infobox

Blockflötenensemble der MSRL für Jugendliche und Erwachsene

 Offen für alle Mitglieder der Blockflötenfamilie, eine Flöte zu spielen genügt. Gute Notenkenntnis und Rhythmusgefühl sind von Vorteil.

 Proben: 14-täglich mittwochs (oder donnerstags) zwischen 19 und 21 Uhr im Schulhaus Etzgen.

 Anmeldungen sind ganz einfach via Online-Formular möglich unter: www.msrl.ch

 Bei Fragen hilft Vreni Basler gerne weiter: 062 875 23 51