katholischer Frauenverein Brugg
Ein willkommener Zustupf für den Salomonstempel

Sue Gebard
Drucken
Teilen
Bild: Sue Gebard

Bild: Sue Gebard

(chm)

Für viele Bruggerinnen und Brugger hat der Begriff Salomonstempel/Hemberg immer noch einen besonderen Klang und weckt Erinnerungen an Schullager, Ferien und Freiheit. Die Sammelaktion des Katholischen Frauenvereins kfv für das Brugger Ferienhaus im Toggenburg erzielte jedenfalls ein glänzendes Ergebnis: Rund 1700 Franken kamen bei dem Kuchen- und Strickwarenverkauf zusammen, den der Frauenverein traditionell Mitte September auf dem Brugger Neumarkt durchführt. Andreas Schifferle, Präsident des Stiftungsrates «Brugger Ferienhaus Salomonstempel Hemberg», nahm einige Tage später den Scheck entgegen. «Das Geld wird für dringend notwendige Renovationsarbeiten am Haus verwendet», sagt er. Den Scheck überreichten kfv-Präsidentin Hanni Geissmann sowie Kassierin Ursula Hartmann und Aktuarin Corinne Biland (v.l.).

Aktuelle Nachrichten