dTV Künten
Erfolgreiches Beachvolleyball-Plauschturnier in Künten

Seraina Kalchofner
Drucken
Teilen
Bild: Seraina Kalchofner
2 Bilder
Bild: Seraina Kalchofner

Bild: Seraina Kalchofner

(chm)

Am Samstag, 12. Juni, führte der DTV Künten nun bereits zum zweiten Mal ein Beachvolleyballturnier für Plausch-Spielerinnen und -Spieler aus der Region durch. Bei den Frauen kämpften vier Teams an jeweils zwei Personen und bei den Männern gar elf Zweierteams bei schönstem Wetter und warmen Temperaturen um Ruhm und Ehre.

Zuerst starteten die vier Frauen-Teams ins Turnier. Alle Duos spielten je einmal gegeneinander und schenkten sich dabei nichts: nach hartumkämpften Ballwechseln, tollem Einsatz, variantenreichen Angriffen und vor allem viel Spass standen nach ca. drei Stunden Nina Vock und Franziska Peterhans als Siegerinnen fest. Und auch bei den Männern wurde um jeden Punkt gekämpft und die Zuschauerinnen und Zuschauer kamen in den Genuss von spektakulären Verteidigungsaktionen und viel Raffinesse im Angriff. Die elf Männer-Teams spielten in einem Double-Elimination-Modus, bei welchem sich die beiden Duos Samuel Staubli/Andrin Brunner und Tobias Heimgartner/Pascal Strasser bis in den Final kämpften. In einem spannenden Spiel auf einem guten Niveau setzte sich die Jugend schliesslich doch gegen die Erfahrung durch: Samuel Staubli und Andrin Brunner entschieden den Final mit 2:0 für sich und gewannen das Turnier.

Diese zweite Ausgabe des Beachvolleyball-Plauschturniers war auch für die Veranstalterinnen des DTV Künten ein voller Erfolg und dies obwohl für den Event kaum Werbung gemacht wurde: «Aufgrund der Coronasituation wussten wir lange nicht, ob und in welchem Rahmen das Plauschturnier durchgeführt werden kann. Daher entschieden wir uns dazu, das Turnier in einem eher kleinen, überschaubaren Rahmen zu halten. Dass wir, vor allem bei den Männern dennoch so viele Anmeldungen hatten, hat uns sehr gefreut», erklärt Tanja Stadler vom DTV Künten und Hauptverantwortliche des Anlasses und fügt an: «Schlussendlich war nun alles perfekt – wir konnten das Turnier in einem stimmigen Rahmen durchführen, das Wetter spielte voll mit, die Spielerinnen und Spieler hatten sehr viel Spass und auch die Zuschauerinnen und Zuschauer zeigten sich begeistert!»

Legende:

- Bild Männer: (v.l.n.r.) Marc Müller/Nicola Brunner (3.), Andrin Brunner/Samuel Staubli (1.), Pascal Strasser/Tobias Heimgartner (2.), Dario Müller/Lars Blattner

- Bild Frauen: (v.l.n.r. hinten) Seraina Kalchofner/Tanja Stadler (2.), Nina Vock/Franziska Peterhans (1.), Denise Schober/Irina Schober (3.), Svea Fischer, Mégane Fournier (4. / vorne)

Aktuelle Nachrichten