leserbeitrag
Fraktionsbericht EVP/Forum 5430

Lukas Rechsteiner
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Lukas Rechsteiner

Bild: Lukas Rechsteiner

(chm)

Fraktionsbericht zur Sitzung des Einwohnerrats vom 20.5.2021

Die Fraktion ist begeistert über die Integration der Klosterhalbinsel ins Museum Aargau. Das Projekt wird dem Kloster zu mehr Bekanntheit verhelfen. Zusätzlich kann die Gemeinde von der Infrastruktur für eigene Anlässe profitieren. Unser Beitrag daran ist somit gut investiert.

Wir sind erfreut über das positive Rechnungsergebnis und danken allen Beteiligten für die grosse Arbeit. Einmal mehr zeigt sich, dass die Verwaltung schlank aufgestellt ist. Die kaum beeinflussbaren Gesundheitskosten steigen weiterhin stark an. Diese Kosten könnten wir mit einer geeigneten Präventionsarbeit und guten Angeboten für einsame und kranke Menschen besser in den Griff kriegen als mit grossem Spardruck. In der Sozialhilfe konnte die Kostensteigerung trotz Corona gestoppt werden. Dies zeigt, dass die Aufstockung des Personals unter dem Strich zu weniger Ausgaben geführt hat. Im Tägi hingegen ist Corona markant spürbar und das Defizit gross. Wir hoffen, dass das motivierte Team bald die vielen geplanten Anlässe im neu eröffneten Zentrum durchführen kann.

Der Rechenschaftsbericht ist gut gestaltet und sehr informativ. Beim Lesen merkt man, dass im Rathaus gut und viel gearbeitet wird – vielen Dank dafür. Wir sind erfreut über den Stand der Legislaturziele. Einige sind schon abgeschlossen, andere sind nahe dran. Einmal mehr fällt die grosse Zunahme der populistischen Vorstösse auf. Wir hoffen, dass sich der Rat wieder mit mehr Geschäften auseinandersetzen kann, welcher der Gemeinde einen Mehrwert bringen.

Unsere Fraktion schätzt die Arbeit des Gemeinderates. Die erneute Kürzung des eigenen Lohnes werten wir als positives Zeichen. Zudem begrüssen wir die klare Reduktion des Ruhegehaltes.

Es ist schon lange nötig, den alten Pavillon der HPS zu ersetzen. Das vorliegende Projekt mit dem Neubau auf dem Schulareal ist durchdacht und gut geplant. Die zusätzlichen Anpassungen im Bereich Verkehr und der Lärmimmissionen werden zu weiteren Verbesserungen führen.

Die Sonderbauwerke der Kanalisation sind teilweise in einem schlechten Zustand. Die Ertüchtigung ist dringend nötig. Nach Prüfung verschiedener Varianten wurde die günstigste und beste Variante ausgewählt.