leserbeitrag
Gemeinderats- und Kommissionswahlen in Gebenstorf

Fabian Keller
Drucken
Teilen
Bild: Fabian Keller
2 Bilder
Bild: Fabian Keller

Bild: Fabian Keller

(chm)

Die Mitte (ehemals CVP) portiert Fabian Keller als Ammann und Patrick Senn neu in den Gemeinderat

Mit zwei Kandidaten für den Gemeinderat, wovon Fabian Keller als bisherigen Gemeindeammann, und vier weiteren Fach- und Sachkundigen, welche sich für die Finanzkommission und als Stimmenzähler zur Verfügung stellen, tritt Die Mitte in Gebenstorf zu den Gesamterneuerungswahlen vom 26. September in Gebenstorf an.

Kompetent und nun schon seit 4 Jahren bewährt, das ist Fabian Keller, welcher erneut zur Wahl als Gemeindeammann antritt. Nach wie vor ist ihm ein guter Zusammenhalt im Dorf wichtig, aber auch, dass die Finanzen, trotz der immer nötigen Neuinvestitionen, im Lot sind. Erfreulicherweise stellt sich auch eine jüngere Kraft zur Wahl in den Gemeinderat zur Verfügung: Patrick Senn,

Jahrgang 1977, vertritt nicht nur das «jüngere Gebenstorf», sondern auch den Ortsteil Vogelsang, wo er schon seine Jugendzeit verbracht hat. Politisch holte er sich als langjähriges Mitglied der Schulpflege, davon vier Jahre als Präsident, sein Rüstzeug. Beide Gemeinderatskandidaten vertreten die Grundwerte der Mitte: «Wir möchten respektvoll, menschlich und doch bestimmt mit den Gebenstorfern umgehen, Lösungen suchen und wo nötig Kompromisse finden», sagen sie unisono. Die Mitte ist sich sicher, dass mit Fabian Keller und Patrick Senn ein fähiges Duo seine Kräfte und seine langjährige Erfahrung in der Politik und im Führungsbereich im Gemeinderat einbringen wird.

Die Mitte freut sich sehr, dass mit dieser Doppelkandidatur den Gebenstorfer Einwohnern eine echte Auswahl ermöglicht wird. Verdanken Sie diese Bereitschaft und unterstützen Sie unsere beiden Kandidaten mit Ihrer Stimme!

Für die Finanzkommission stellt sich mit Kurt Oswald ebenfalls eine bewährte und erfahrene Person zur Verfügung, genauso wie Stephan Weiss als Stimmenzähler respektive Herbert Busslinger und Anneliese Moor als Stimmenzähler-Ersatz.

Aktuelle Nachrichten