leserbeitrag
Gospels and More – Spirit of Hope zurück auf der Bühne

Christoph Wieder
Drucken
Teilen
(chm)

Bewegte Zeiten beim Gospelchor Spirit of Hope. Nach den Jubiläumskonzerten im Sommer verabschiedete der Chor Ende 2019 mit einem grossartigen Konzert seine langjährige musikalische Leitung. Andrea Graf und Christoph Wieder leiteten den Chor fast 20 Jahre und führten ihn zu mehreren Höhepunkten der Chorgeschichte. Neben unzähligen Konzerten in der Schweiz standen auch Konzertreisen nach Deutschland und England und 2018 nach Rom auf dem Programm. In Rom sang der Chor unter anderem auch in einer Messe im Petersdom und bei der Audienz von Papst Franziskus auf dem Petersplatz. Unvergessen sind auch die gemeinsamen Konzerte mit der amerikanischen Jazz- und Gospelsängerin Melva Houston. Ende 2019 konnte niemand ahnen, welch schnelles Ende die gemeinsame Arbeit mit dem neuen musikalischen Leiter Nils Fraser nehmen sollte. Bereits im März 2020 unterbrach der Chor seine Probearbeit. Auch die Wiederaufnahme der Chorproben im Sommer musste bald wieder abgebrochen werden. Aufgrund eines studienbedingten Umzugs nach Bern musste Nils Fraser Anfang 2021 leider die Leitung des Chores aufgeben. Der neu gewählte Vorstand stand erneut vor der Aufgabe, schnell eine geeignete musikalische Leitung zu finden. Einige Bewerbungsgespräche danach und nach einem grandiosen Probedirigat hat der Chor im August unter der Leitung von Sarah Huber mit der Probearbeit begonnen.

Sarah Huber ist in der Musikszene – nicht nur hier in der Region – sehr gut vernetzt. Sie ist freiberuflich als Sängerin, Gesangslehrerin, Musikphysiologin und Band Coach tätig. Bevor es sie vollends zur Musik hinzog, machte sie nach der Matura an der Kantonsschule Wettingen einen MAS in Publizistikwissenschaften und Sinologie. An der ZHAW in Zürich studierte sie danach Musikphysiologie und engagierte sich in unzähligen Musikprojekten. Als Sängerin war sie auch schon mit bekannten Grössen wie BLIGG oder Anastacia unterwegs. Diese beruflichen Erfahrungen alleine hätten den Chor schon dazu bewogen, sie zu engagieren. Darüber hinaus ist sie aber so unglaublich sympathisch und mit so grosser Kompetenz, Leidenschaft und Freude bei der Sache, dass man jetzt schon gespannt sein darf auf die ersten Konzerte. Diese hat der Chor für 2022 bereits geplant hat.

Einen ersten Eindruck gibt es am 12.12.2021, wenn der Chor einen Gottesdienst in der reformierten Kirche Nussbaumen, seinem Heimathafen, gestalten wird. «The new Spirit of Hope» hat der Chor seinen Neuanfang genannt. Unter der neuen Leitung von Sarah Huber, aber mit der gewohnten Begeisterung und sehr viel Spirit, nimmt der Gospeltrain seine Fahrt wieder auf – mit 4 Stimmen, mit Power, mit Herz und mit Überzeugung.

Aktuelle Nachrichten