gränichen STV
GV Gränichen STV: Ein besonderes Vereinsjahr 2020

Iva Widmer
Drucken
Teilen
Bild: Iva Widmer

Bild: Iva Widmer

(chm)

Ausnahmsweise im Sommer fand die diesjährige Generalversammlung des Gränichen STV am 26. August 2021 in der Mehrzweckhalle in Gränichen statt. Die GV 2021 hatte Anfang Jahr aufgrund der Pandemielage noch abgesagt werden müssen. Nun aber durfte der Verein an der 23. Generalversammlung auf ein Vereinsjahr 2020 zurückblicken, das alles andere als «normal» gewesen war.

So besonders wie das vergangene Vereinsjahr 2020 gewesen war, so einzigartig waren auch die Umstände der Generalversammlung 2021 des Gränichen STV. Insgesamt 113 Aktivmitglieder erschienen mit Hygienemaske. Fotos wurden keine gemacht, damit der Abstand zwischen den Mitgliedern eingehalten werden konnte. In Distanz zueinander sassen die Vereinsmitglieder in der ganzen Halle verteilt und hörten dem Vorstand zu, der dieses besondere Vereinsjahr 2020 rekapitulierte.

Das nicht ganz so «normale» Vereinsjahr 2020 war einerseits bedingt gewesen durch die Coronapandemie. Im März 2020 erfolgte der erste Trainingsstopp. Es folgten die Absagen von Turnieren und Wettkämpfen sowie von zahlreichen Vereinsanlässen. Folglich konnte der Gränichen STV an der Generalversammlung 2021 erstmals keine sportlichen Erfolge ehren.

Andererseits musste der Verein im vergangenen Jahr aber auch einige Rücktritte von Personen aus dem Vorstand sowie auch aus dem Organisationskomitee der Turnerabende verkraften. Aus diesem Grund verfolgt der Gränichen STV im neuen Vereinsjahr 2021 vor allem das Ziel, dass diese wichtigen Positionen wieder besetzt werden. Ein erster Schritt zur Umsetzung dieses Vereinszieles 2021 wurden mit der Wiederwahl der Vereinspräsidentin, Daniela Widmer, bereits erreicht. Zudem wurden auch Debora Dzambazi als neue Administrationsverantwortliche und Oliver Kohler als neuer Leiter der Finanzen von der Versammlung in den Vorstand gewählt.

Ausserdem hofft der Gesamtverein, dass im neuen Vereinsjahr wieder mehr Anlässe durchgeführt werden können und dass das gesellige Miteinander in der Vereinsfamilie wieder mehr ausgelebt werden kann. Hoffnungsvoll stimmen hierbei der bereits erfolgreich durchgeführte Grätu-Cup 2021 sowie die Turnerabende 2021, die in Planung sind.

Bild: Tanja Kehl

Aktuelle Nachrichten