chor Riniken
Mittsommer-Serenade des Chors Riniken

Richard Wullschleger
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Richard Wullschleger
2 Bilder
Bild: Richard Wullschleger

Bild: Richard Wullschleger

(chm)

Der Chor Riniken ist während der Coronapandemie nicht untätig geblieben. In wöchentlichen Online-Proben erarbeitete er ein zur aktuellen Situation passendes Programm mit Liedern gegen den Corona-Blues. Nun freuen sich die Sängerinnen und Sänger sehr darauf, am Donnerstag, 24. Juni 2021, um 19.00 Uhr anlässlich der Mittsommer-Serenade das Publikum mit dem neuen Programm wieder zu begrüssen.

Die Coronapandemie erschwerte die Vorbereitung auf das Konzert. Lange war unklar, ob es überhaupt stattfinden konnte. Der Chor entschied sich frühzeitig dafür, das Konzert als Serenade in die Arena der Schule Riniken zu verlegen. Nun hofft er darauf, dass das Wetter mitspielt und dem Chor und seinem Publikum einen schönen Abend beschert wird.

Mit dem Programm «Lieder gegen den Corona-Blues» führt der Chor Riniken sein Publikum zurück in die Zeit der Corona-Einschränkungen. Er träumt von Zeiten, wo man noch ohne Nachdenken in Restaurants und Cafés gehen konnte, wo man singen, lachen und tanzen durfte. Die Serenade ist den geliebten Freizeitaktivitäten gewidmet, die seit langer Zeit nicht mehr ausgeübt werden konnten. Bekannte Lieder erhalten durch die «Brille» der Pandemie eine ganz neue Bedeutung. Das Konzert endet mit dem hoffnungsvollen Lied «Somewhere over the rainbow».

Corona hat das Leben aller Menschen stark beeinträchtigt. Auf vieles musste verzichtet werden. Doch eines hat die Pandemie nicht geschafft: Sie hat uns die Freude am gemeinsamen Singen nicht nehmen können! Der Chor Riniken freut sich sehr darauf, seinem Publikum wieder begegnen zu dürfen.