leserbeitrag
Oltner Sieg am Baselstädtischen Jungschwingertag

Fredi Köbeli
Drucken
Teilen
Bild: Fredi Köbeli

Bild: Fredi Köbeli

(chm)

Einmal mehr brillierte der Oltner Sinisha Lüscher am Basler Jungschwingertag auf dem Rankhof. In seinem Jahrgang 2006/07 angetreten (er wurde auch schon in stärkere Klassen umgeteilt), gewann er alle sechs Gänge mit einer Gesamtpunktzahl von 59,25. Das bedeutet für Lüscher bereits den zweiten Zweig und dieses Mal einen Doppelzweig, am zweiten Fest in dieser Saison. Die ganz grosse Überraschung gelang aber im Jahrgang 2012/13 dem 9-jährigen Lars Flückiger, der bei seinem ersten Schwingfest für den SKOG gleich einen Zweig gewann. Er beendete das Fest mit 56,25 Punkten auf dem 7. Rang. Silas Ingold in der gleichen Gruppe schwingend feierte seine Premiere auf dem guten Rang 15b. Im Jahrgang 2004/05 zeigte Jonas Hengartner trotz Trainingsrückstand eine gute Leistung und landete auf Rang 9b gefolgt von Conall Bucher auf 10a, der sein erstes Schwingfest im 2021 bestritt. Der Klub-Kamerad Benoit Brüderli bestätigte seine aufsteigende Form aus dem Zurzibiet-Fest und erschwang sich Rang 11. Der Start in die Saison ist für die Jungschwinger des SKOG gelungen. Entsprechend sind die Ambitionen für den Nordwestschweizer Jungschwingertag vom 6. Juni in Lenzburg.

pd

Bildlegende (Bild: SKOG)

Hinten von links: Sinisha Lüscher, Benoit Brüderli, Conall Bucher, Jonas Hengartner. Vorne: Silas Ingold, Lars Flückiger.

Aktuelle Nachrichten