leserbeitrag
Saisonabschluss der Wandersleut vom Oberdorf

Huber Huber
Drucken
Bild: Huber Huber
4 Bilder
Bild: Huber Huber
Bild: Huber Huber
Bild: Huber Huber

Bild: Huber Huber

(chm)

Trübes und regnerisches Winterwetter hielt zehn unternehmungslustige Oberdorfwanderer nicht davon ab, die letzte Wanderung des Jahres zu geniessen. Start ab Bahnhof Dietikon, durch die Bahnhofunterführung via Nötzliwiese an die Limmat. Dem linken Uferweg folgend zum Glanzenberg-Steg. Nach Überqueren der Limmat ging's dem rechten Flussufer folgend Richtung Werkhof Limeco, weiter der Limmat entlang, konnte der neue Brückenkopf, bei der Begehung, als Erweiterung der bestehenden Brücke, über die Reppisch begutachtet werden. Dann dem Reppisch-Dammweg hinauf Richtung Rangierbahnhof. Leichter Anstieg der Strasse über die Gleisanlage, dann runter zu den Familiengärten im Langacker, wo sich das Klubhaus vom Tennisclub Langacker befindet. Im festlich geschmückten Klublokal wurden auch unsere sechs Nicht-Wanderer begrüsst. Vor dem Festmahl Beratung über Daten und Destinationen unserer traditionellen Wanderreise 2022. Nach einem gepflegten Apéro bat Gastgeber Charly Bischofberger zu Tisch. Bei köstlichem Fondue, samt leckerem Dessertbuffet sowie mit einer erfrischenden Geselligkeit, in welcher das nicht ganz einfache Wanderjahr 2021 erfolgreich und unfallfrei verabschiedet werden konnte, endete der gut organisierte Anlass.

Kurt Huber

Aktuelle Nachrichten