leserbeitrag
Schnupperaktivität der Pfadi St.Peter Nussbaumen

Jonas Filkorn
Drucken
Teilen
Bild: Jonas Filkorn
6 Bilder
Bild: Jonas Filkorn
Bild: Jonas Filkorn
Bild: Jonas Filkorn
Bild: Jonas Filkorn
Bild: Jonas Filkorn

Bild: Jonas Filkorn

(chm)

Am Samstag, dem 21.08.2021, war die Schnupperaktivität der Pfadi St.Peter Nussbaumen für Kinder von der 1. bis zur 5. Klasse. Der Treffpunkt war beim Schulhaus Bachmatt. Neue und alte (schon Mitglieder der Pfadi) erschienen als Teilnehmer und Teilnehmerinnen an diesem schönen und warmen Sommertag. Sie kamen, um die Weltraumpiraten zu fangen, da sie versuchten, die Weltraumolympiade zu verunmöglichen. Daraufhin wollten sie gemeinsam mit je einem Stellvertreter von den vier Planeten, Merkur, Venus, Mars und Pluto, die Piraten zu fangen. Gemeinsam gingen sie zum Raumschiff der Piraten, dass im Wald gelandet war. Da die Piraten beschäftig waren mit ihrer Feier im Raumschiff, konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich für die Piraten vorbereiten. Um die Piraten aus dem Raumschiff herauszulocken, brauchte man eine Rauchbombe. Die Stellvertreter hatten zwei Sprengmeister organisiert, aber ihnen fehlte das Material für die Rauchbombe. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mussten einen Postenlauf, der aus vier Posten bestand, absolvieren. Bei jedem Posten konnte man Material für die Rauchbombe erhalten, wie Zündschnur, Watte oder kleine Holzstäbchen. Bei einem mussten sie eine Alien-Maske basteln, da bekannt war, dass die Piraten grosse Angst vor Aliens hatten. Mit den Masken versuchten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die Piraten zu erschrecken. Nach dem Postenlauf wurde das gesammelte Material den Sprengmeistern abgegeben und sie bauten die Bombe zusammen. Mit den Masken im Gesicht versammelten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen vor dem Raumschiff. Es ertönte ein Signal eines kleinen Horns für die Zündung der Rauchbombe, die direkt in die Rakete flog, die Piraten stürmten aus dem Raumschiff heraus und erschraken an den vielen Aliens. Doch die herangeschafften Fänger konnten die Piraten nicht auffangen und die Piraten flohen in den Wald. Somit war das Raumschiff der Piraten zerstört, aber die Piraten waren immer noch auf freiem Fuss. Die Stellvertreter der Planeten kündigten an, das nächste Mal die Piraten zu fangen, und dazu benötigten sie viele Fänger und Fängerinnen. Am Ende gingen alle gemeinsam hinunter zum Schulhaus Bachmatt, dem Anfangspunkt. Zum Abschluss gab es einen traditionellen Abschiedskreis, das sogenannte Chi-ai-ai. Danach war das Programm zu Ende und die Teilnehmer und Teilnehmerinnen verabschiedeten sich und gingen nach Hause.

Hast du die Schnupperaktivität verpasst und willst bei der Pfadi auch mal dabei sein? Dann komm an einer anderen Aktivität vorbei. www.pfadinussbaumen.ch

Fotos sind von Constantin Drack gemacht worden.

Aktuelle Nachrichten