royal Rangers Dietikon
Stammtreff der Royal Rangers Dietikon

Thomas Wirth
Drucken
Teilen
Bild: Thomas Wirth

Bild: Thomas Wirth

(chm)

Gut 20 Kinder sowie Leiter trafen sich anfangs Oktober am Samstagnachmittag am Waldrand bei der KTV-Hütte Dietikon. Aktuelles Thema des Semesters: In 80 Tagen um die Welt. Dabei tauchen die Royal Rangers an jedem Stammtreff in eine neue Geschichte in ein fernes Land ein. Diesen Nachmittag waren sie zu Besuch bei den Samurai und Ninjas in Japan, wo sie neben asiatischen Poké Bowls vom Feuer lernten, wie man Wunden verbinden kann, um den Samurai Erste Hilfe leisten zu können.

Anfangs Nachmittag fand wie üblich die Begrüssungszeremonie statt – das Fahnemästli. Bei diesem wurden zu Ukulelen-Begleitung Lieder gesungen. Die gleichzeitigen Bewegungen sorgten für viel Gelächter, etwa die spontanen Liegestützen.

Anschliessend gingen die verschiedenen Altersstufen in ihre individuellen Programme an diesem herrlichen Samstagnachmittag. In welches Land die Ranger beim nächsten Treffen reisen, wird noch nicht verraten.

Aktuelle Nachrichten