fCE Egerkingen
Supportergemeinschaft FCE Egerkingen (SVFCE) Fahrt mit der Furka-Dampfbahn von Oberwald nach Realp

Bruno von Arx
Drucken
Teilen
Bild: Bruno von Arx

Bild: Bruno von Arx

(chm)

Nach einer auch covidbedingten mehrjährigen Pause lud der Vorstand der SVFCE zur diesjährigen Vereinsreise ein. Eine stattliche Anzahl Mitglieder leistete der Einladung Folge. Bereits die frühe Fahrt über den Brünig- zum Grimselpass bot spektakuläre Eindrücke und liess die Teilnehmer darüber staunen, wie unsere früheren Generationen es schafften, in den Widrigkeiten jener wasser- und felsenreichen Alpenregion, ohne zu starke Eingriffe in die Natur, einen Alpenstrassen-Uebergang und landesweit wichtige Stromerzeugungs-Anlagen herzurichten.

In Oberwald stand die Komposition samt dem für die Teilnehmer reservierten, blitzblanken Wagen des Zuges mit der herausgeputzten schwarzen Dampflokomotive zur Abfahrt via Gletsch nach Realp bereit. Die Fahrt mit der nostalgischen, von den vielen freiwilligen Helfern mit grösstem Einsatz und Hingabe betriebenen Dampfbahn über die alte Eisenbahnstrecke wurde einmal mehr zu einem spektakulären Ereignis. Den kurzen Aufenthalt auf der Station Furka, dem höchsten Punkt der Bergstrecke auf 2160 MüM, nahmen die Reisenden für rege Gespräche und Kontakte wahr. Zur guten, aufgelösten Stimmung unter den Teilnehmern trug selbstverständlich auch das perfekte Wetter bei.

Nach einer insgesamt etwas mehr als zwei Stunden dauernden, genussreichen und berührenden Eisenbahn-Nostalgiefahrt durch eine wilde Bergwelt konnten sich die Teilnehmer im Hotel Sonne, Andermatt, in der Folge auch noch kulinarisch verwöhnen lassen.

Schliesslich ging der SVFCE-Tagesausflug nach einer staubedingt etwas längeren Rückreise via Schöllenen-Brunnen-Zugersee mit einem mehr oder weniger längeren Umdruck im Hotel Egerkingen zu Ende. Dabei wurde das einzigartige und an Ambiente kaum zu überbietende Reiseerlebnis in entspannter Atmosphäre nochmals rege diskutiert. Der Vorstand der SVFCE darf mit Stolz feststellen, mit der Durchführung dieser Vereinsreise den treuen Mitgliedern einen kleinen, aber nachhaltigen Gegenwert vermittelt zu haben.

Bild: Reiseteilnehmer Supporter FC Egerkingen nach dem Mittagessen in Andermatt.

Bruno von Arx, Egerkingen

Aktuelle Nachrichten