leserbeitrag
Wettermix am Vereinsausflug des Ornithologischen Vereins Däniken

Urs Hagmann
Drucken
Teilen
Bild: Urs Hagmann

Bild: Urs Hagmann

(chm)

Bei leichtem Regen besammelte sich der komplette OV zum langersehnten Vereinsausflug. Unser Vizepräsident, Stefan Meyer, stellte sich spontan als Chauffeur eines Kleinbuses zur Verfügung. Gekonnt führte er uns via Schöftland-Sursee zur Autobahnrastätte Neuenkirch zum ersten Halt. Nachdem alle mit Bravour den Zertifikatstest bestanden hatten, gab es zur Belohnung den ersehnten Morgenkaffee mit Gipfeli.

Bei schon trockenem Wetter ging es alsdann weiter über Luzern, der Seestrasse entlang nach Beckenried-Emmetten. In zwei Gruppen aufgeteilt stiegen wir dort in die doch eher nostalgischen Kabinen der Bergbahnen Niederbauen hinauf zum Hotel, wo wir zum Mittagessen erwartet wurden.

Vorerst aber hiess es den kleinen Aufstieg zur Aussichtsplattform zu besteigen. Von hieraus konnte die herrliche Aussicht von Schwyz mit den beiden Mythen, über die Rigi, den ganzen Vierwaldstättersee bis hin zum Pilatus auf der Rückseite bestaunt werden.

Überwältigt von der schönen, unberührten Natur ging es anschliessend in die heimelige Panoramastube des Berghotels.

Das feine Mittagessen bis hin zum Dessert war für Magen und Auge ein wahrer Genuss.

Ob es wohl am Kafi fertig lag ...? Plötzlich zog eine dicke Nebelschicht auf und aus war der Traum mit der schönen Aussicht. Dies war der Moment zum Aufbruch und so stachen wir im Blindflug wieder Richtung Tal.

Heil unten angekommen und wieder bei klarer Sicht nahmen wir die Heimfahrt auf und genossen einen letzten Blick auf den See und die bereits herbstlich gefärbten Bäume.

Je länger wir unterwegs waren, desto schöner wurde das Wetter, und so erreichten wir am frühen Abend bei schönstem Sonnenschein und mit vielen Erinnerungen reicher wieder den Ausgangsort.

Aktuelle Nachrichten