Leserbeitrag
Pro Senectute Mittagstisch in Kaiseraugst

Franziska Breitenstein
Drucken
3 Bilder
Fasnächtliches Treiben Narren und Schnitzelbänkler

Fasnacht am Mittagstisch in Kaiseraugst

Es ist die Zeit der Narren und Fasnächtler. Wen wundert es dann, dass dieses Fieber auch auf den Pro Senectute Mittagstisch im Rinaupark übertragen wird. Bei einem gemeinsamen Mittagsessen wurde die Fasnacht herzhaft und fröhlich zelebriert.

Viele frohgelaunte Teilnehmer kamen mit buntgeschmückten Hüten, sogar Kostüm mit Larve und Uriella mit ihrem Mann Icordo,(die haben ein komisches „Wässerli“ verteilt), eine Hexe und ein Cowboy füllten den fasnächtlich dekorierten Speisesaal. Die verschiedenen Gänge wurden untermahlt mit lustig vorgetragenen Versen. Vom Chläusi, tönt es z.Bsp.so: Überall wänd si de Poschstelle schliesse, au mir do z’Kaiseraugscht wärde das no müesse biesse. Briefmarke muesch denn im Schauli Lade chaufe, aber mit em Brief muesch denn sälber uf Züri laufe. Oder: Im Dorf düent mir euis freue-d‘Störch sind wieder cho, händ dr Chilleturm und au die andere Horscht igno. Au i dr Liebrüti – d’Bewohner händ das nit so gärn, sind Kräie zrugg cho, mit grossem Gschiss und Lärm.

Ebenso wurde gesungen und geschunkelt. Mit leckeren Fasnachtschüechli und Schenkeli zum Kaffee klang die fröhliche Mittagsrunde aus. Man trennte sich mit viel Vorfreude auf die nächsten Mittagstische. Diese finden immer am ersten Mittwoch im Monat im Rinaupark in Kaiseraugst statt.

Aktuelle Nachrichten