Leserbeitrag
Rektoren aus Spanien besuchen Lenzburg

Susanne Sonderegger
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Schweizer Ansprechpartner mit Spanischer Delegationsleiterin Von links: Jürg Fluri, Leiter Berufsbildung AGVS; Esther Segovia Rubio, Generalsekretärin XarxaFP und Delegationsleiterin; Markus Büttler, Leiter wbz; Rolf Felser, Leiter Gewerbe, Industrie, Technik und grüne Berufe EHB; Urs Baumann, Leiter Lehrwerkstatt AGVS

Schweizer Ansprechpartner mit Spanischer Delegationsleiterin Von links: Jürg Fluri, Leiter Berufsbildung AGVS; Esther Segovia Rubio, Generalsekretärin XarxaFP und Delegationsleiterin; Markus Büttler, Leiter wbz; Rolf Felser, Leiter Gewerbe, Industrie, Technik und grüne Berufe EHB; Urs Baumann, Leiter Lehrwerkstatt AGVS

Eine Delegation von 25 Rektorinnen und Rektoren aus Spanien reiste in die Schweiz, um sich einen Überblick über unser Bildungssystem zu verschaffen. Das viertägige Programm startete am Montag mit einem Vortrag am SECO. Am Dienstag, 12. November 2013, informierte sich die Gruppe auf dem Campus der Berufsschule Lenzburg über die berufliche Aus- und Weiterbildung im Autogewerbe.

Als die Delegation aus Spanien in Lenzburg eintraf, verfügte sie bereits über Informationen von Besuchen beim Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) in Bern und der Berner Fachhochschule. Der Campus in Lenzburg gilt als einer der modernsten Bildungsstandorte im Automobilsektor. An der Berufsschule (BSL) absolvieren Jugendliche den schulischen Teil ihrer zwei-, drei- oder vierjährigen Grundbildung. In der Lehrwerkstatt des AGVS durchlaufen sie ihre Überbetrieblichen Kurse (ÜK) und schliessen den praktischen Teil des Qualifikationsverfahrens ab. Die Spezialisierung im Erwachsenenalter erfolgt am Weiterbildungszentrum (wbz) mit der Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung. Markus Büttler repräsentierte die Berufsschule und das Weiterbildungszentrum Lenzburg. Er erläuterte die fortschrittlichen Lehrmittel, darunter das Lern-App mit 1800 Automobiltechnikfragen. Zudem zeigte er anhand von Beispielen auf, welch hohen Stellenwert der Wissenstransfer von der Theorie in die Praxis auf dem Campus geniesst. Der Austausch mit der Spanischen Delegation gestaltete sich sehr informativ, eine Gegeneinladung wurde bereits ausgesprochen. Das Team in Lenzburg ist stolz darauf, ein Teil des vom Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) initiierten Besucherprogramms gewesen zu sein.

Aktuelle Nachrichten