Leserbeitrag
Schule Gebenstorf ist auf dem richtigen Weg

Experten der Fachhochschule Nordwestschweiz geben der Schule Gebenstorf gute Noten.

Marcel Siegrist
Drucken

Alle fünf Jahre lässt das kantonale Bildungs-Departement im Rahmen der Qualitätssicherung die Volksschulen durch Experten der Fachhochschule Nordwestschweiz beurteilen. Im Zeitraum von Februar bis August 2008 war die Schule Gebenstorf an der Reihe. Die Evaluation begann mit dem Einreichen verschiedener Schul-Dokumente, dem sogenannten Schulportfolio, und im Juni mit der schriftlichen Befragung von Schülern, Lehrpersonen und Eltern zu Themen des Schulalltags. Im August nahm ein Team aus vier Evaluatoren die gesamte Schule, Schulleitung und Schulbehörde unter die Lupe. Neben dem allgemeinen Schulbetrieb wählten wir als Schwerpunkt der Erhebung die operationelle und strategische Führung der Schule.
Mitte Oktober wurde der Schlussbericht der Schulleitung und der Schulbehörde vorgestellt und im Rahmen einer internen Weiterbildung mit der Lehrerschaft besprochen. Der Bericht zeigt auf, dass sich die Volksschule Gebenstorf auf dem richtigen Weg befindet. Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich wohl und kommen gerne zur Schule, die Lehrerschaft schätzt das Arbeitsklima und die Schulführung und die Eltern beurteilen das Klima der Schule als gut und für ihre Kinder als wohlwollend.
Im Schlussbericht sind Empfehlungen zu drei Schwerpunkten formuliert, welche der Weiterentwicklung der Schule dienen. So soll zum Beispiel das Schulleitungsmodell hinsichtlich der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen (GAL) überprüft werden, das Qualitätsmanagement konsequenter gesteuert und interne und externe Kommunikation weiter ausgebaut werden. Die Qualität könnte gefördert werden, indem gezielt Planungs- und Steuerungsinstrumente zur Umsetzung des Leitbilds eingesetzt werden.
Die Experten beurteilten die Einführung und Etablierung der geleiteten Schule Gebenstorf als insgesamt positiv und bedankten sich für die professionelle Arbeit an der Schule. Schulleitung und Schulbehörden nehmen die Empfehlungen ernst und möchten den Dank für die aktive Mitarbeit auch an die Eltern weiterleiten. Die Schule wird einen Massnahmenplan ausarbeiten, welcher ab nächstem Frühjahr mit dem Schulinspektorat weiterverfolgt wird. (Ueh)

Aktuelle Nachrichten