Leserbeitrag
Seniorenausflug 2013 ins Appenzell

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

DSCN1324.JPG

DSCN1324.JPG

An einem regnerischen Montag Ende Juni war es wieder soweit: Zwei Reisecars mit rund 70 Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren der Gemeinde Killwangen machten sich auf den Weg ins Appenzell.

Begleitet wurde die Reisegruppe erneut durch Gemeindeammann Alois Greber, Vizeammann Werner Scherer, Gemeindeschreiberin Sandra Spring sowie den Samariterverein Spreitenbach und die Spitex Spreitenbach-Killwangen.

Die Carfahrt führte via Ricken – Wattwil - Wasserfluh nach Oberegg.

Nach einem Kaffeehalt mit Gipfeli im Restaurant Bildhaus in Ricken gelangte die aufgestellte Reisegruppe gegen die Mittagszeit in Oberegg an. Im Restaurant St. Anton wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem feinen Mittagsmahl und einem typisch appenzellischen Dessert verwöhnt. Die gute Stimmung sorgte auch dafür, dass das regnerische Wetter zweitrangig wurde.

Nach dem gemütlichen Mittagessen ging die Fahrt mit den Cars weiter nach Appenzell, wo ein Besuch beim „Alpenbitter“ anstand. In einem 20minütigen Video wurde den Seniorinnen und Senioren die Entstehung des Appenzeller Alpenbitters, zu dessen Rezepturen für die Kräutermischungen nur gerade zwei Personen Zugang haben - vorgestellt. Anschliessend an den Rundgang durch die Produktionsstätte durften sich alle mit einem (oder zwei ...) Gläschen Appenzeller Alpenbitter bedienen. Die Kostproben scheinen den Besuchern geschmeckt zu haben, der Verkaufsladen wurde regelrecht ausgeplündert.

Zufrieden fuhren die Seniorinnen und Senioren mit den zwei Reisecars zurück nach Killwangen. Dieser erlebnisreiche, eindrückliche Tag wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Sandra Spring

Aktuelle Nachrichten