Leserbeitrag
SIA-Tage: Bau- und Ingenieurkunst im Juni zum Anfassen

Brunhilde Mauthe
Drucken

Zum 10. Mal präsentieren Architekten und Ingenieure des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein (SIA) ihre unlängst fertiggestellten Bauten. 12 von den insgesamt 300 Gebäuden schweizweit stehen im Aargau. An zwei Wochenenden im Juni können interessierte Besucher wegweisende, elegante und eigenwillige Objekte besichtigen und mehr dazu erfahren. Im Weiteren findet in Baden ein Begleitanlass dazu statt

Es ist die grösste Werkschau von Architektur und Ingenieurbauwerken in der Schweiz: die «SIA-Tage». Der SIA ermöglicht es, Interessierten an den beiden Wochenenden 9. / 10. sowie 16. / 17. Juni 2018 aktuell fertigerstellte Objekte zu besichtigen. Dabei führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architektinnen die Besucher gemeinsam mit den Bauherren durch die Gebäude und erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung. Eine einmalige Gelegenheit, Objekte zu besichtigen, die sonst nicht zugänglich sind.

Fokus 1: Ausbildungsstätten

Einen spannenden Schwerpunkt setzen die grosse Anzahl an Erweiterungs-, Aus- und Neubauten von Schulanlagen im Kanton Aargau. Natürliches Licht, zentrale Treppenhallen oder ideale Lernlandschaften für die Einführung von offenen Unterrichtsformen standen hier im Fokus der Aufgaben an die Architekten.

In Wettingen hat die Gemeinde als Bauherrin, das neue Schulhaus Zehntenhof, mit zwei über eine Passerelle verbundenen Gebäuden geschaffen, die sich in Ausrichtung, Geschossigkeit sowie Ausgestaltung und Proportionierung der Betonelementfassade unterscheiden. Ein traditioneller Klassentrakt wird durch ein Fachgebäude ergänzt. Skulpturale Treppen in Sichtbeton und mit Holz ausgekleidete Sitznischen finden sich in beiden Trakten wieder und dienen als verbindende Elemente. Auch in Villmergen entstand ein neues Schulhaus. Es liegt am Siedlungsrand von Villmergen als prägnantes ruhendes Ensemble. Schulhaus und Sporthalle werden durch fein strukturierten Sichtbeton zu einer Einheit verbunden und die Pausenhalle bildet das Scharnier von Innen und Aussen, von Schulhaus und Turnhalle. Und in Spreitenbach wurde die bestehende Schulanlage mit einem Ergänzungsbau erweitert; dieser fällt durch die zentrale Treppenhalle auf, welche das prägende Element des Schulhauses bildet und den Hauptorientierungspunkt der neuen Anlage bildet.

Fokus 2: Mehr- und Einfamilienhäuser

Auch eine Vielfalt an neuen und umgebauten Ein- und Mehrfamilienhäusern gibt es zu besichtigen. So steht in Lenzburg das Mehrfamilien- und Geschäftshaus Arcmala, welches den Bahnhofplatz Richtung Osten abschliesst. Während die Büronutzung zum Platz orientiert ist, befinden sich die Wohnungen entlang der Strasse mit Blick zum östlich gelegenen Parkgrundstück. In Widen, wurde auf einem ehemaligen Tennisplatz für eine private Bauherrschaft ein Mehrfamilienhaus mit zehn Eigentumswohnungen und Tiefgarage realisiert. Die Fassade wird von massiven Betonelementen horizontal strukturiert. Auffallend sind die grosszügigen Loggien, die raumhohen Fenster mit kräftigen, anthrazitfarbenen Metallzargen wie auch die Wahl der Aussenwand-Konstruktion als verputztes, wärmedämmendes Einsteinmauerwerk, das Qualität, Wohnraumklima und Nachhaltigkeit in Einklang bringen. Und in Ennetbaden wurden zwei Einfamilienhäuser als Pilotprojekte für den neuen Minergienachweis gemäss Systemlösung 3 realisiert. Dies unter anderem mit Photovoltaik, Wärmepumpe, Pufferspeicher, Verdichtung der Bausubstanz durch Bewohnbarmachung der Gartengeschosse, Ausbau der Dachgeschosse sowie einer Aufstockung.

Inspirierende Webseite

Auf der Webseite www.sia-tage.ch sind Informationen zu allen Objekten mit den jeweiligen Besichtigungszeiten zu finden. Mit einem Klick werden die Reiseroute sowie weitere nächstgelegenen Objekte zum gewählten Besuchsort angezeigt. Ebenso findet man hier die Begleitanlässe sowie aktuelle Informationen.

**************************

Der Begleitanlass des sia aargau:

Regeln für das Bauen am Beispiel "Glarus Nord"

Martin Lauper, Gemeindepräsident Glarus Nord präsentiert einen innovativen Ansatz der im nationalen Vergleich radikale Wege geht. Denn in Glarus Nord wird das Baureglement neu gedacht und soll die acht ehemaligen Gemeindebauordnungen ablösen. Der öffentliche Raum und die Landschaft stehen im Mittelpunkt des neuen Regelwerkes. Der Anlass findet am Dienstag, 12. Juni 2018, von 18 bis 20 Uhr im "Kunstraum" in Baden statt.

Der Anlass ist öffentlich.

***************************

SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst

Alle zwei Jahre werden vom SIA-Verein die SIA-Tage durchgeführt. Eine Werkschau, die dieses Jahr ihr 10. Jubiläum feiern darf und hat damit einen festen Platz in der Agenda der Architekturinteressierten und Medien eingenommen hat. Die kommenden SIA-Tage finden am 9./10. und 16./17. Juni 2018 statt. An den beiden Wochenenden stehen interessierten Besuchern in der ganzen Schweiz rund 300 neue Gebäude und Ingenieurbauwerke offen. Ziel ist es Werke von SIA-Mitgliedern für Besichtigungen und Fragen einem breiten Publikum zu öffnen – parallel dazu finden Begleitveranstaltungen statt. Mehr als 20‘000 Besucher nutzen jeweils diese Gelegenheit. Organisiert und durchgeführt werden die SIA-Tage von den SIA-Sektionen.

Aktuelle Nachrichten