Leserbeitrag
Skilager der Jungwacht und des Blaurings Baden in Arolla

Skilagerbericht 2011

Drucken
Teilen
3 Bilder

Wie jedes Jahr verbrachten auch in diesem Winter rund 50 Kinder des Blaurings und der Jungwacht Baden zusammen mit ihren Leitern und Leiterinnen ihre erste Ferienwoche im Ski- und Snowboardlager. Bereits die Anreise ins Wallis mit dem Car war ein erstes Highlight. Die zwei Cars fuhren das letzte Stück der Reise über enge Strässchen, vorbei an einer wunderschönen Landschaft, von Sion aus durch das Val d‘Hérens bis ganz ans Ende des Tals nach Arolla (VS), wo sich das Lagerhaus befand.
Während einer ganzen Woche vergnügten sich alle Teilnehmer auf den Pisten von Arolla. Anfänger und Fortgeschrittene, Snowboarder und Skifahrer genossen die sieben Tage Traumwetter. Neben dem Skifahren machten vor allem die gemeinsamen Abende das Lager wieder einmal unvergesslich. So konnten die Kinder beispielsweise am Montagabend im Casino mit etwas Glück und Können ihr (Spiel)geld an den vielen verschiedenen Spieltischen vermehren und sich so coole Preise sichern. Oder wer Lust hatte, konnte sich am Mittwochabend von den Leitern und Leiterinnen am Wellnessabend bei einer der verschiedenen Massagen entspannen lassen. Am Freitag stand dann mit dem Skirennen ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm, bei dem auch die Anfänger zeigen wollten, was sie alles während dieser Woche gelernt hatten. Egal ob auf der Piste, in der Beiz oder am Abend im Lagerhaus, es herrschte während des ganzen Lagers eine super Stimmung.
Am Samstag ging es leider bereits wieder ans Aufräumen und am Abend war man zurück in Baden, wo die Eltern schon auf ihre Kinder warteten. Auch wenn manch einer es schade fand, dass das Lager schon vorbei war, so kann er sich wenigstens aufs nächste Jahr freuen.

Aktuelle Nachrichten