Leserbeitrag
Sommerkonzert der Musikschule Würenlos

Sylvia Riolo
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

IMG_8661p Soko 13.jpg

IMG_8661p Soko 13.jpg

Bilder Michael Spühler

Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Würenlos begeisterten am Samstag, 22. Juni das Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm

Ueber 80 Musikschülerinnen und -schüler erwarteten in der Mehrzweckhalle kurz vor 19.00 Uhr gespannt das zahlreich hereinströmende Publikum. Eine Blechbläsergruppe eröffnete das Konzert mit einem von ihrem Lehrer, Thomas Bosshard, komponierten Musikstück. Danach spielten 10 Gitarristinnen und Gitarristen den Frühling aus den vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi. Dieses Werk kam auch später im Programm durch den von einem Violinschüler virtuos vorgetragenen „Sommer“ nochmals zu tragen. Aus der Sparte Klassik waren zudem noch eine Sonatine von Georg Benda, gespielt von einem Klavierschüler und Schwanensee von Tschaikowski, auf dem Keyboard vorgetragen, zu hören. Die Gesangsschülerinnen und -schüler widmeten sich moderner Literatur und sangen Lieder wie „Heal the world“, „Need you now“, „Mamma“, „Think of me“ oder „Skyfall“. Auch eine Cello-Gruppe wagte sich an ein Zeitgenössisches Stück von Adele Adkins. Eine weitere Gitarrengruppe spielte gekonnt „O sole mio“. Aus dem Film „Fluch der Karibik“ war „He’s a pirate“ zu hören und ein Akkordeonschüler spielte einen Blues. Das über anderthalb Stunden dauernde aber sehr kurzweilige Konzert wurde durch das Oberstufenensemble mit „My heart will go on“, „Lord of the dance“ und „Soul Bossanova“ abgerundet

Im Anschluss an das Konzert durften wir die Gäste mit einem von der Raiffeisenbank Würenlos gesponserten und von der Musikschulkommission organisierten Apéro verwöhnen. (Rio)

Aktuelle Nachrichten