Leserbeitrag
Tag der Musik in der Musikschule Region Baden

Erich Eder
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
Pop Night der Musikschule Region Baden Popchor VoicSing der Musikschule Region Baden.
Pop Night der Musikschule Region Baden Joseph Gasane (l.) mit seinem Lehrer Thomas Nienhaus.
Pop Night der Musikschule Region Baden
Pop Night der Musikschule Region Baden

Bilder zum Leserbeitrag

Daniel Egli

Die Musikschule Region Baden organisierte aus Anlass des nationalen Tages der Musik am Samstag, den 20. Juni ein buntes musikalisches Programm, welches sich über den ganzen Tag erstreckte.

Den Anfang machte ein Harfenensemble unter der Leitung von Salome Zinniker, welches am Vormittag in der Badstrasse musizierte. Die jungen Musikerinnen trotzten den unfreundlichen Wetterbedingungen und erfreuten die zahlreichen Passanten mit ihrem gekonnten Spiel. Nebenbei sammelte man Spenden für ein Naturschutzprojekt in Argentinien.

Am Nachmittag präsentieren zwei Klavierklassen aus Baden und aus der Musikschule Untersiggenthal – Turgi ein Gemeinschaftskonzert unter dem Motto „Eigenes und Anderes“ in der Villa Burghalde. Die beiden Lehrerinnen Karin Erni Dittli und Charlotte Stettler Buschor hatten Improvisationen als Schwerpunkt ihres Unterrichts ausgewählt. Dem entsprechend präsentierten die Schülerinnen und Schüler eigene und auch eigenwillige Werke. Neben einer selbst illustrierten und vertonten Geschichte tanzten da auch plötzlich Pingpong – Bälle durch den Flügel und erzeugten interessante klangliche Effekte.

Am Abend schliesslich lud die Musikschule ein zur Pop und Rock Night in das Schulhaus Unterboden in Nussbaumen. Dort konnte man sich unter anderem davon überzeugen, dass man auch Blockflöten oder Celli mit Bandbegleitung durchaus rockige Töne entlocken kann. Daneben waren aber auch Sängerinnen und Sänger sowie diverse Bands in traditionellen Besetzungen zu hören, die ein mitreissendes Programm präsentierten. Das überaus zahlreich erschienene Publikum honorierte dies mit begeistertem Applaus. Für die Organisation dieses Anlasses zeichnete in erster Linie Gitarrenlehrer Thomas Nienhaus verantwortlich, der durch seine offensichtliche Spielfreude Mitwirkende und auch Publikum beeindruckte.

Der Tag der Musik geht zurück auf eine Initiative des Schweizer Musikrates, der in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen feiert.

Aktuelle Nachrichten