Leserbeitrag
Tennis Club Würenlos bleibt in der 1. Liga Jungsenioren

Dietmar Schachermayr
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Hopp Würenlos! Allez les Bleues!

So tönte es letzten Sonntag auf dem schönsten Tennisplatz der Zentralschweiz in Meggen.

Als Aufsteiger der letzten Saison hatten wir harte Spiele gegen Marin, Lawn BE und Rohrdorferberg. Obwohl einige Spiele knapp waren, verloren wir alle Spiele und mussten in die Abstiegsrunde, wo uns Meggen erwartete.
Auf der wunderschönen Anlage, mit Blick auf Rigi und Pilatus erwartete uns der Meggener Spielleiter. Aufgrund der Analyse unseres Captains Heinz, wussten wir, dass unsere Gegner in der letzten Saison um den Aufstieg in die Nationalliga C gekämpft, aber diesen leider nicht geschaft hatten.

Ein langer Tag erwartete uns, wobei die gegnerische Mannschaft mit einem kurzen Auftritt unsererseits rechnete und für den Nachmittag im Schwimmbad abgemacht hatte.

In den Einzelspielen (Total 6 Matches) haben wir uns bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen durchgebissen und führten überraschenderweise mit 4:2.

Jetzt wurden unsere Gegner das erste Mal etwas nachdenklich, da es bereits 15 Uhr war und der Schwimmbad termin sausen gegangen war...

In den Doppeln konnten wir infolge Verletzungen nicht mehr so gross auftrumpfen, gewannen aber das letzte entscheidende Match mit Didi und Michael.

Schlussstand: Meggen 4, Würenlos 5... Juppie!

Auf der Anlage wurde es seitens der Meggener Fans etwas gar still und wir feierten unseren Überraschungssieg ausgiebig.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn wir wiederum als höchstklassierte Mannschaft des Tennisclub Würenlos bei den Jungsenioren in der 1. Liga mitspielen dürfen.

Aktuelle Nachrichten