Leserbeitrag
Toller Sieg für den VC Kaisten

Marcel Herzog
Drucken
Teilen

Velo-Club “Glückauf” Kaisten

(HM) Am diesjährigen Fricktalischen Mannschaftszeitfahren in Sulz resultierte für den Velo-Club Kaisten ein toller Sieg der Rennmannschaft.

Die Mannschaftsfahren haben eine lange Tradition. Bei diesem Wettkampf müssen die individuellen Radsportler gemeinsam und harmonisch fahren, um am Ende als Team erfolgreich zu sein. Der VC Kaisten nimmt alle Jahre mit mindestens einer Mannschaft am Fricktalischen Mannschaftsfahren teil, welches in den letzten Jahren immer in Sulz durchgeführt wird. Neben den Fricktalern beteiligen sich auch Teams aus der ganzen Schweiz am Wettkampf. Dieses Jahr stellten die Kaister erstmals seit Jahren wieder eine Mannschaft bei der Kategorie Rennfahrer. Die vier Kaister Diego Wendelspiess, Kevin Winter, Adrian Näf und Marcel Herzog starteten in Sulz als Aussenseiter auf die drei Runden mit total 85.5 km. Die Mannschaft bot von Beginn weg ein starkes Rennen, wobei sich bald ein Duell zwischen dem Team Tempo-Sport bikespeed und den Kaistern abzeichnete. Lange waren beide Teams praktisch gleich auf. Auf der Schlussrunde vermochten die Kaister nochmals zuzusetzen und gewannen schlussendlich in einem Stundenmittel von 46 km/h und 51 Sekunden vor dem Team Tempo-Sport bikespeed. Dritte wurden die Fahrer des BH Cycling Team. Die Freude über den Sieg beim Mannschaftsfahren war bei den Kaistern und deren Fangemeinde riesig, da dieser unerwartet kam. Stolz durften die Kaister dann beim Rangverlesen den Siegerpokal präsentieren.
Ebenfalls erfolgreich war das zweite Kaister Team. Der Vierer Näf, Emmenegger, Held und Rüetschi wurde in der Kategorie Gentlemen B hinter den Wittnauer und dem Team GIANT Gellert-Veloteam gute Dritte.
Mit diesen erfreulichen Resultaten können die Kaister die Sommerferien so richtig geniessen, bevor es dann im August mit dem Fricktalischen Bergrennen in Maisprach wieder weiter geht.

Aktuelle Nachrichten