Leserbeitrag
TriRhena Sieger 2015 FC Memmingen aus dem Allgäu

Dieter Wundrak-Gunst
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
10 Bilder
IMG_7128.JPG Final FC Memmingen : Old Boys Basel II 0 : 2
IMG_7130.JPG Vorstellung der Finalmannschaften FC Memmingen
IMG_7133.JPG Vorstellung der Finalmannschaften BSC Old Boys Basel II
IMG_7168.JPG Der Wanderpokal in den Händen vom FC Memmingen
IMG_1488.JPG Ein Spielzug FC Memmingen - BSX OLD BOYS Basle
IMG_1484.JPG Die Finalisten FC Memmingen (rot) und BSC Old Boys Basel (Gelb)
IMG_1492.JPG Memmingen geniesst den Sieg mit der ÜBERGABE VOM POKAL UND WEITEREN Geschenken vom OK Präsidenten Martin Häfelfinger
F C Memmingen.png Sieger TR RHENA 2015
BSC Old Boys Basel.png 2. TriRhena Turnier 2015

Bilder zum Leserbeitrag

Heidi Wundrak-Gunst

Zwei Wochenende Fussball Total für den Nachwuchs in der Sporthalle Egg in Frenkendorf. Und dies unter dem Motto 2015, dass der Fussball einfach Duelle, Emotionen, Tore und Fairplay bringt. Aus 3 Ländern kamen 56 Mannschaften, um sich hier als Jugendliche (B-Junioren/U 16) zu messen und am Schluss als Sieger den TriRhena Wanderpokal entgegen zu nehmen.

Der Turniersieger 2015, der FC Memmingen, eine Mannschaft aus dem Allgäu.

Und dies die Turniersieger in den 23 Jahren:

1993 FC Rheinfelden, 1994 FK Mlada Boleslav (CZ) 1995 FC Basel

1996 BSC Young Boys Bern 1997 FC Kempten (D) 1998 BSC Young Boys Bern

1999 BSC OB Basel 2000 FC Basel 2001 FC Basel

2002 Freiburger FC (D) 2003 FC Basel 2004 FC Basel

2005 FC Basel 2006 FC Basel 2007 FC Basel

2008 FC Basel 2009 FC Concordia BS 2010 FC Basel

2011 FC Basel 2012 FC Memmingen (D) 2013 FC Baden

2014 FC Baden 2015 FC Memmingen (D)

Der Captain vom FC Memmingen, Roland Wohnlich, wahrscheinlich als der glücklichste Mann des Tages, durfte vom OK Präsidenten, Martin Häfelfinger, den TriRhena Pokal entgegen nehmen. Dies auch unter großen Jubel des Publikums. Die Zuschauer waren vor allem am Finaltag zahlreich wie in den Vorjahren in der Sporthalle Egg in Frenkendorf erschienen. Vier Tage war dieser Grossanlass vom Fussball für die Jugend aus dem Dreiland (Schweiz, Deutschland und Frankreich). Ganz normal viel Freude herrscht beim Sieger, wenn man von 56 Mannschaften am Schluss siegreich ist. Früher waren es mehr, sogar 65 Mannschaften. Jedoch haben sich die Zeiten geändert. Die Top Vereine wie FC Basel, Young Boys Bern, FC Zürich fehlten. Der Gründe hat es viele. Sie aufzuzählen würde den Rahmen von so einem Bericht sprengen. Gut, so können sich auch die Zeiten wieder ändern, dann spielen auch diese Vereine wieder gerne an so einem Anlass. Es dient ja auch der Werbung für den Fussball in einer Region. Und die zukünftigen Stars wie z.B. ein Xherdan Shaquiri, die Zwillingsbrüder Degen, etc. etc., die konnten schon bestaunt werden in jungen Jahren bei so einem Anlass wie bei uns in Frenkendorf.

Und trotzdem sollte man es positiv sehen. Einfach der Sport der Jugend aus dem Dreiland in der Sporthalle Egg in Frenkendorf. 2015 sind es 23 Jahre. Dies dank den vielen Heinzelmännchen und Weibchen, dann auch den Sponsoren, den Gemeinden Frenkendorf und Füllinsdorf, der Bürgergemeinde Frenkendorf, dem Kantonalen Sportamt wie auch den Medien und noch vielen anderen. So z.B. auch den Verkehrs- und Verschönerungsverein Frenkendorf, der für das Apéro beim Empfang der eingeladenen Gäste jeweils besorgt ist. Auch ohne dem Hauptsponsor Debrunner Acifer aus Frenkendorf wie auch den Co-Sponsoren Mc Donald’s, Familienrestaurant in Sissach, Liestal, Füllinsdorf und Kaiseraugst nebst „Die Mobiliar“ (Versicherungen und Vorsorge) wäre so ein Grossanlass für die Jugend von unserem Dreiland nicht möglich. Und die Top Schiedsrichter, die dieses Turnier hat, auch denen Chapeau zur gebotenen Leistung. Hier tut es immer der Jürg Burkhart, der all die Schiedsrichter zusammen ruft. Er selber war früher einmal ein Top Schiedsrichter in den oberen Ligen bei uns in der Schweiz. Sogar die Samariter/Innen hat es, denn auch Verletzungen sind möglich. Man sieht, dass es viele benötigt, damit so etwas zur Zufriedenheit aller abläuft. Das passierte auch dieses Mal, der Krankenwagen musste kommen. Ein Spieler vom FC Wettingen. Jedoch alles kam gut. Auch das ist einmal in so einem Bericht zu erwähnen.

Auch noch die qualifizierten Mannschaften vom Samstag für die Zwischenrunde am Sonntag.

Gruppe 8 1. FC Memmingen a.K*. 2. BSC Old Boys Basel II (qualifiziert) Gruppe 9 FC Schönenwerd-Niedergösgen.

*wegen des langen Anfahrtsweges konnte der FC Memmingen ausser Konkurrenz in dieser Gruppe schon mitspielen

Der FC Memmingen war schon als gesetzte Mannschaft in der Zwischenrunde in die Gruppe C eingeteilt worden.

Und trotzdem wurde man 1. in der Gruppe 8.

Die Ergebnisse der Finalrunde am Sonntag:

1. Gruppe B SC YF Juventus II (Kanton Zürich) - 2. Gruppe C BSC Old Boys Basel II (Kanton Basel-Stadt) 2 : 5

1. Gruppe A FC Dürrenast (Kanton Bern) - 1. Gruppe C FC Memmingen (D) aus dem Allgäu 2 : 3

Spiel um 3./4. Platz SC YF Juventus II - - FC Dürrenast 4 : 5

Final: BSC Old Boys Basel II – FC Memmingen (D) aus dem Allgäu 0 : 2

2015 der Sieger vom 23. Int.TriRhena Turnier: der FC MEMMINGEN aus dem Allgäu

Und detaillieret über die Ergebnisse kann man sich noch informieren wie folgt: http://trirhena.fcfrenkendorf.ch/

Aktuelle Nachrichten