Leserbeitrag
Vereinsreise auf den Stoos – der Sonne entgegen

Drucken
Teilen

Auf einer Höhe von 1305 m der Sonne etwas näher sein. Das war der Plan des Radfahrervereins Fulenbach, als die Destination „Stoos“ ausgewählt wurde. Ein tolles Reiseziel, das die knapp 30-köpfige Teilnehmerschar am Morgen des 25. August 2018 anvisierte.

Pünktlich startete die Fahrt ab Fulenbach im Reisecar mit Chauffeur Othmar Zeltner, der via Seetal zum Hämikerberg - dem ersten Kaffeehalt - steuerte. Ein tolles Erlebnisrestaurant mit Spielgolf. Dafür blieb zwar keine Zeit, aber für die Besichtigung der sehenswerten Gartenanlage mit historischer Umgebung. Die Weiterreise führte via Muri – Sins und Autobahn nach Schwyz. Unterwegs wurde klar, dass das mit „der Sonne entgegen“ am heutigen Tag wohl nichts werden wird. Bevor die Fahrt mit der steilsten Standseilbahn der Welt in Angriff genommen wurde, stärkten sich die Radler mit einem Apéro. Unterwegs auf dem kurzen Fussmarsch zur Talstation konnte bereits ein Augenschein der 110 %-steilen Schiene genommen werden. Innerhalb von ein paar Minuten überwand die Bahn die 744 Höhenmeter in imponierender Art und Weise. Wenn die Reisenden oben Kälte und Regen erwarteten, so war allein der Transfer mit der Stoosbahn dafür Entschädigung genug. Eine faszinierende Technik und ein eindrückliches Erlebnis.

Im Restaurant Sternegg wurde anschliessend das Mittagessen serviert. Die Reisegesellschaft genoss das Vereinsleben, führte rege Gespräche, spielte Brändi oder Einzelne machten sich draussen im Regen auf die Suche nach sogenannten „Caches“ (Geocaching). Die Radler haben auf alle Fälle die Sonne im Herzen!

Retour in Muotathal und nach Bezug der persönlichen Sitzplätze im Reisecar gings weiter durchs Luzerner Hinterland zur nächsten Destination, Buholz. Im Restaurant Lamm konnte ein feines Dessert genossen werden und schlussendlich wurde die Heimreise angetreten. Die Organisatorin Jolanda Emmenegger hat die Reise perfekt auf die Beine gestellt und wurde dafür mit einem kräftigen Applaus belohnt.

Auf dieser Reise konnten die Radfahrer Energie sammeln, denn demnächst steht für den Verein ein arbeitsaufwändiger Anlass vor der Tür: An der Fulenbacher Chilbi vom 8./9. September 2018 wird ins „Radler-Stübli“ geladen, wo feine Steaks genossen werden können.

Carole Monbaron

Aktuelle Nachrichten