Leserbeitrag
Vereinsreise des Frauenbunds Kleindöttingen

43 Frauen besuchten Jucker Farm in Seegräben

Drucken
Teilen

Am 3. September war es endlich so weit. Pünktlich um 07.30 Uhr startete der Car mit den 43 Frauen zur Vereinsreise. Nach ca. 1 1/2 Stunden Fahrt erreichte die Gruppe die Jucker Farm in Seegräben. Gleich beim Betreten der Farm war so manches 'ah' und 'oh' zu hören. Hier war nämlich alles wunderschön mit orange-leuchtenden Kürbissen dekoriert.

Die erste Stunde war für den Kaffee sowie einen Rundgang durch die Kürbis-Ausstellung zum Thema 'Arche Noah' sowie den Besuch des Hofladens reserviert. Danach stand die Hofolympiade auf dem Programm. Durch Auslosung wurde die Gruppeneinteilung gemacht und auch die Chefs bestimmt. Diese gaben kurz Anweisungen und dann ging es los. Es mussten verschiedene Fragen zu Obst, Gemüse und Tier beantwortet werden. Aber nicht nur der Geist war gefordert, auch handwerkliches Geschick wurde getestet. So wurde genagelt, Nüsse geknackt und Hufeisen geworfen. Besonders lustig war der Posten, an dem bei einer Kuh innert zwei Minuten möglichst viel gemolken werden musste. Die Frauen staunten nicht schlecht, haben die Zürcher doch ganz speziellen Kühe. Anstelle von Milch geben diese nämlich Wasser und was zuviel gemolken wurde, konnte man oben wieder reinschütten. Für uns Frauen aus dem Aargau eine ganz neue Erfahrung. Zum Schluss gab es dann ein Rangverlesen mit leckeren Preisen für die drei ersten Gruppen. Dann spazierte die Gruppe zum Car zurück und weiter ging die Reise nach Hurden, wo im Pavillon des Restaurant Rössli - mit Blick auf den See - das feine Mittagessen eingenommen wurde. Selbstverständlich durfte ein bestimmt kalorienfreies Dessert nicht fehlen.

Frisch gestärkt machten sich die Teilnehmerinnen auf den Weg nach Rapperswil. Die meisten von Ihnen taten dies zu Fuss über den schönen Holzsteg. In Rapperswil hatte man genügend Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu besichtigen. Pünktlich um 16.30 Uhr waren dann alle Frauen am Schiffsteg versammelt, wo die Reise mit dem Schiff nach Zürich fortgesetzt wurde. Nach fast zwei Stunden landete das Schiff am Bürkliplatz, von wo aus die Reise mit dem Car nach Hause ging. Hier verabschiedete man sich, wobei einige Frauen nicht direkt nach Hause gehen konnten. Sie liessen im Restaurant Aarhof den Abend noch ausklingen. Ein schöner Tag, der wie immer viel zu schnell vorbei ging. Die Fotos von der Reise können auf der Homepage http://start.mit-dabei.ch unter Frauenbund Kleindöttingen angesehen werden. (esc)

Aktuelle Nachrichten