Leserbeitrag
Versammlung der katholischen Kirchgemeinde Menziken-Reinach

Marcel Siegrist
Drucken

An der Versammlung der katholischen Kirchgemeinde Menziken-Reinach vom 25. November 2014 genehmigten die Anwesenden den Voranschlag 2015, welcher mit einem kleinen Defizit von Fr. 3‘815.00 abschloss. Der Voranschlag basiert auf einem unveränderten Steuerfuss von 17%.

Die Kirchenpflege freute sich, 2 Arbeitsjubiläen bekannt geben zu dürfen: Pfarradministrator Piotr Palczynski steht seit 5 Jahren im treuen Dienst der Pfarrei St. Anna Menziken. Beatrice Bucher, Katechetin in der Pfarrei Bruder Klaus in Unterkulm, welche leider mittlerweile gekündigt hat, feierte ebenfalls noch ihr 15-jähriges Jubiläum. Allen beiden wurde ganz herzlich für ihre engagierte Arbeit in der Pfarrei gedankt.

Die Anwesenden wurden darüber informiert, dass die Jugendarbeit unter Toni Bättig, Mitglied der Kirchenpflege, weiter geführt wird. Seit September 2014 ist der Jugendraum „Starlight“ wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten können auf der Homepage der Kirchgemeinde eingesehen werden. Allen freiwilligen Helfern, die dieses Projekt möglich machen, wurde ein grosses Dankeschön ausgesprochen.

In der Folge wurde der Versammlung die Bauabrechnung für die Renovation der Sakristei in der Kirche in Beinwil am See vorgestellt. Für die Renovation hatte die Kirchgemeindeversammlung am 22. November 2011 einen Verpflichtungskredit von Fr. 35‘000.00 bewilligt. Die Bruttoanlagekosten beliefen sich schlussendlich nur auf Fr. 29‘433.10.

An der Kirchgemeindeversammlung wurde Adrian Brunner, Präsident der Kirchenpflege, verabschiedet. Er hatte das Präsidium der Kirchenpflege 12 Jahre lang inne gehabt. Für sein grosses Engagement und seine hervorragende Arbeit während all den Jahren wurde ihm von allen Seiten herzlich gedankt. Gleichzeitig wurden die Anwesenden darüber informiert, dass Roland Hunkeler als neuer Kirchenpflegepräsident gewählt wurde. Er wird sein Amt auf den 1. Januar 2015 antreten. Die Kirchenpflege dankte ihm für seine Bereitschaft, sich für das Amt zur Verfügung zu stellen, und wünschte ihm für seine neue Aufgabe viel Freude und Kraft.

Die Anwesenden wurden darauf aufmerksam gemacht, dass die Kirche Bruder Klaus in Unterkulm im nächsten Frühjahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. Es sind deshalb im Frühling 2015 festliche Aktivitäten geplant.

Abschliessend wurden die Anwesenden über die Spenden informiert, die die Kirchenpflege im 2. Halbjahr 2014 beschlossen hat: Mit je Fr. 1‘800.00 wurden die folgenden Institutionen bedacht: Das Waisenhaus Good Shepherd in Kambodscha; der Schweizerische Zentralverein für das Blindenwesen; das SOS Kinderdorf, welches Ebola-Waisenkindern hilft; die Caritas für den Südsudan; die Krebsliga Aargau.

Flavia Gautschi

Aktuelle Nachrichten