Leserbeitrag
Wettinger Landfrauezmorge

Rosmarie Mannarino
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

IMG_3454.jpg Emsige Hände bei der Arbeit

IMG_3454.jpg Emsige Hände bei der Arbeit

Nach dem erfolgreichen Trottenfest folgte unser traditionelles Landfrauenzmorge in der roten Trotte. Schon früh bereiteten emsige Hände wunderschöne Käse- und Aufschnittplatten und ein reichhaltiges Birchermüesli vor. Auf einem alten Pferdeanhänger wurde alles liebevoll zusammen mit verschiedenen Brotsorten und Zopf, Butter, selbstgemachter Konfitüre, Melonenschnitzen, Chräbeli und Früchten präsentiert. Trotz des Regens trafen schon bald die ersten Gäste ein, sodass sich die Trotte mit vielen fröhlichen Besuchern füllte. Schon bald nahmen die Gäste auch an den Tischen draussen Platz. Während der eine Sales eine knusprige Rösti machte, brutzelte der andere Sales auf Wunsch 1 oder 2 Spiegeleier. In der hübsch dekorierten Trotte fühlten sich die Gäste sichtlich wohl bei diesem gemütlichen, vielseitigen Zmorge und den unterhaltsamen Gesprächen. Dazu trank man Kaffee, Mineral oder ein Gläschen Wein.

Übrigens: Neue Landfrauen-Mitglieder sind jederzeit sehr herzlich willkommen! Wir treffen uns jeweils am 1. Montag des Monats (ausser in den Schulferien) um 19.30 Uhr im Pfarreiheim St. Sebastian. Das nächste Mal am 7. September. Thema des Abends: Nothilfe im Alter.

Aktuelle Nachrichten