Leserbeitrag
Winterausmarsch 2018 (Schützengesellschaft Frenkendorf)

Dieter Wundrak-Gunst
Drucken
5 Bilder
undefined Ankunft St.Pantaleon Schiessstand Roggenstein
undefined Begrüssung im Schützenhaus
undefined Die Schützen beim Schiessen
undefined St.Pantaleon im Schwarzbubenland,.

Winterausmarsch 2018 (Schützengesellschaft Frenkendorf)

Ein Verein, egal welcher, der hat u. a. auch die Aufgabe, dass Menschen gemeinsam schöne Stunden verbringen. Dies tut die SGF schon viele Jahre, so auch im Jahre 2018, dass man nicht nur Schützen und Schützinnen zu einem Winterausmarsch einlädt, nein auch noch frühere verdiente Ehrenmitglieder mit deren Frauen. Dies alles am Februar 2018. Und tun es einige dann auch noch im Wettkampf mit Schützenkollegen von St. Pantaleon, dann dient dies doch auch zu einem besseren Kennenlernen von Menschen aus einer anderen Gegend. Hier ist es das Schwarzbubenland. Auch bei der Königlich Priviligierten Schützengesellschaft Nassenbeuren, ein Ort im Allgäu, nicht weit von Mindelheim und Memmingen, war man auch schon zu Gast. Die Nassenbeurer schon in Frenkendorf. Um 12.15 Uhr traf man sich am Samstag, den 3.2.2018 am Bahnhof Frenkendorf-Füllinsdorf. Dann um 12.44 Uhr ging es mit der S3 nach Liestal. Von dort mit dem Bus 111 von Liestal nach Nuglar Orismühle. Anschliessend der Fussmarsch zum Schiessstand Roggenstein, St. Pantaleon. So ca. 1 Stunde war es. Die Sportgeräte, dies nur nebenbei erwähnt, die wurden separat mit einem Auto zum Schiessstand gebracht. Und angekommen als Gruppe SGF Frenkendorf im Schiessstand Roggenstein, dann als Begrüssung das Apéro. Danach von ca. 14.00 Uhr bis 16.00 das gemeinsame Schiessen der Schützen. Nach dem Schiessen die Rangverkündigung und das gemeinsame Abendessen mit gemütlichem Zusammensein. Später dann via St. Pantaleon Degenmatt für die Frenkendörfer mit dem Bus 73 nach Liestal und Frenkendorf wieder zurück. Durchaus möglich, dass auch andere in Frenkendorf gerne so etwas in Zukunft erleben möchten via Sport und auch der Gemeinsamkeit. Dann sich anmelden. Oder man kommt einfach in den Schützenkeller von der SGF ins Clubhaus Kittler. Das ist übrigens im gleichen Gebäude, wo der FC Frenkendorf auch sein Clublokal hat.

Aktuelle Nachrichten