gotthard-Connects
Wasserschloss Europas erlebt erfolgreichen «Gotthard Cleanup Day»

Marja Nieuwveld
Drucken
Teilen
Bild: Quellwasser.ch

Bild: Quellwasser.ch

(chm)

Während des letzten World Cleanup Day, welcher am Samstag, dem 18. September 2021 stattfand, waren auf dem Gotthardpass zahlreiche Heinzelmännchen aktiv und haben über 160 Liter Abfall eingesammelt. Der Verein «Gotthard-Connects» und die Andermatt Urserntal Tourismus GmbH blicken auf einen sonnigen und erfolgreichen Cleanup Day zurück. Dank dieser freiwilligen Helfer ist das Wasserschloss wieder etwas sauberer und kann befreit auf den kommenden Wintereinbruch warten.

Der Gotthard zog Helfer/innen aus allen Teilen der Schweiz an: Appenzell, Zürich, Luzern, Nidwalden und sogar aus dem nahen Ausland. Dem Gotthard Cleanup wurden auch zwei Botschafter von der IGSU (IG Saubere Umwelt), dem Schweizerischen Kompetenzzentrum gegen Littering, zugeteilt. Das mitgebrachte, sehr lebendige Maskottchen, die Hündin Myria, war dank ihrer unermüdlichen Energie eine Inspiration für die ganze Gruppe. Von 10 Uhr bis 16 Uhr waren die Helfer auf dem Gotthardpass im Einsatz, dies bis hinunter zum Mätteli, also auf Urner- sowie Tessiner Seite. Das Wasser kennt keine Grenzen und deshalb wurden alle Gewässer und die Seeufer der Umgebung gesäubert. Unmengen an Papiertüchern, Masken, PET-Flaschen, Alu-Dosen, sonstigem Plastik, sowie eine ungeheure Zahl an Zigarettenstummeln wurden eingesammelt. Vielleicht würde das Wissen, dass mit einem Zigarettenstummel über 60 Liter Wasser verunreinigt werden, viele rauchende Menschen veranlassen, keine Kippe mehr achtlos wegzuwerfen.

Weltweiter Einsatz

Tausende Organisationen weltweit organisierten während dieses Cleanup Days überall regionale Cleanups. Rund 20 Millionen Menschen aus über 180 Länder waren unterwegs, um unseren blauen Planeten vom Müll zu befreien. Der Verein «Gotthard-Connects» möchte noch stärker das verbindende Element im Wasserschloss Europas sein. Deshalb würde er sich freuen, wenn andere organisierte Cleanups sich in Zukunft dem World Cleanup anschliessen würden, damit eine noch grössere Welle ausgelöst werden kann und keine Cleanup-Müdigkeit entsteht.

Save the date: Samstag 17. September 2022.

Ziel bleibt aber ein Natur-Bewusstsein und eine Selbstverantwortung zu erreichen, dass Cleanups gar nicht mehr nötig sein werden. Wasser ist unser Lebenselixier. Lasst uns zusammen unsere Quellen und den Planeten gesund und sauber halten.

Aktuelle Nachrichten