gemeindenachricht
Marco Baumgartner (FDP) in stiller Wahl gewählt

Stefan Rogger
Drucken
Teilen
Bild: Stefan Rogger

Bild: Stefan Rogger

(chm)

Die Gemeinde Nebikon musste aufgrund des Rücktritts des langjährigen FDP-Gemeinderats Erich Leuenberger eine neue Person für den Gemeinderat finden. FDP.Die Liberalen Nebikon wurden in der Person von Marco Baumgartner fündig.

Anfang August gab der FDP-Politiker Erich Leuenberger nach 23 Jahren im Amt bekannt, dass er per 31. Oktober 2021 sein Amt als Gemeinderat niederlegen werde. Sofort formierte FDP.Die Liberalen Nebikon eine Findungskommission, um eine Nachfolge für Erich Leuenberger zu finden.

Nach Gesprächen mit einem Dutzend möglicher Kandidaten konnte die Findungskommission am Freitag, 8. Oktober 2021, Marco Baumgartner der Partei als Kandidaten präsentieren, welcher von dieser Einstimmig zur Wahl nominiert wurde.

Der 35-jährige Marco Baumgartner lebt seit seiner Geburt in Nebikon und arbeitet im eignen Familienbetrieb, welcher ebenfalls in der Gemeinde angesiedelt ist. So wird Marco Baumgartner als Urnebiker den Gemeinderat per 1. Januar 2021 wieder komplettieren können.

Mitbürgerinnen und Mitbürger zu finden, welche sich für ein solch zeitintensives Amt zur Verfügung stellen, ist immer wieder eine Herausforderung. So ist Stefan Rogger, Präsident der FDP Nebikon erleichtert und erfreut, dass die vielen konstruktiven und interessanten Gespräche zu einem erfolgreichen Abschluss führten.

Da neben dem Wahlvorschlag von FDP.Die Liberalen Nebikon bis am Mittag des 11. Oktober 2021 bei der Gemeindekanzlei keine weiteren Wahlvorschläge eingegangen sind, ist Marco Baumgartner in stiller Wahl gewählt.

Aktuelle Nachrichten