Leserbeitrag
Zum Gedenken

Günther Huber
Drucken
Teilen

STV Untersiggenthal

Werner Keller – ein Leben für den Turnverein

Eine Turnerkarriere beginnt meistens mit dem Eintritt in die Jugendriege. Bei Werner war es nicht anders. Damals hiess der Verein noch Turnverein ETV/ Untersiggenthal (TVU) Seine ersten Jahre als Aktivturner wurden überschattet durch die Kriegswirren des Zweiten Weltkrieges. 1943 folgte die Rekrutenschule in Aarau. Anschliessend wurde er in den Aktivdienst eingeteilt. Sein Leben war geprägt einerseits durch die Liebe zu Erika seiner Frau, auch sie eine leidenschaftliche Turnerin, aber auch durch den Turnverein, der ihm viel bedeutete. Werner wurde 1944 zum Oberturner gekürt und hatte das Amt bis 1952 inne. 1947 hatten Erika und Werner geheiratet. Werner war ein Mensch voller Energie, mit einem unbändigen Ehrgeiz das Ziel das er sich steckte zu erreichen. Sei es als Wettkampfturner, beruflich oder politisch. Er erzählte gern vom Turnverein vergangener Zeiten. Dann glänzten seine Augen, ein glückliches Lächeln überzog sein Gesicht. Natürlich berichtete er auch vom Aktivdienst und seinen Erfahrungen mit der deutschen Seite. Dabei wurden seine Augen hart und er war ganz Patriot und kämpferischer Eidgenosse. An den Eidgenössischen Turnfesten mitzuturnen war Ehrensache. Selbst als Waffenläufer in Frauenfeld mit den schweren Militärschuhen, schaffte er es in die vorderen Rängen. Ich lernte Werner erst kennen mit meinem Eintritt in die Männerriege im Jahr 1979. Der ehrgeizige Aktivturner war nun ein Männerturner, der Freude an der Geselligkeit und sportlicher Betätigung hatte ohne Wettkampfambitionen. Ich erinnere mich an kameradschaftliche, fröhliche Turnfahrten mit ihm. Eine Turnervorstellung mit ihm bleibt mir besonders in Erinnerung. Die Männerriege wählte das Thema „Turnen wie anno dazumal“ Im Marschschritt, ganz im Sinne Werners als militärischer Drillmeister, absolvierten wir unsere Leibesübungen.Natürlich war er Ehrenmitglied des STV/US wie auch des Kreisturnverbandes. Werner Keller mit Erika an seiner Seite, war der Fahnengötti des jetzigen Turnvereinsfahnen Untersiggenthal. Am 23.März 2014 durften Erika und Werner Keller noch die „Steinerne Hochzeit“ feiern, das sind 67,5 Jahre! Für wahr ein erfülltes Leben.

Aktuelle Nachrichten