Winterthur

Bereits 25 Bäume gefällt: Jetzt müssen noch weitere dran glauben

Aufgrund der letztjährigen Trockenheit und Hitze müssen in Winterthur weitere Bäume gefällt werden. (Symbolbild)

Der Hitzesommer 2018 hat den Winterthurer Baumbestand arg in Mitleidenschaft gezogen. In den kommenden Tagen müssen deswegen weitere zehn Bäume gefällt werden, darunter auch prominente Buchen beim Jonas-Furrer-Denkmal, im Park der Villa Bühler und bei der Kirche Seen.

Die Stadt befürchtet, dass in den nächsten Wochen weitere ausserordentliche Baumfällungen notwendig werden, teilte sie am Dienstag mit. Bereits im Juni musste die Stadt 25 Bäume auf öffentlichem Grund fällen. Sie alle werden im Winter ersetzt.

Stadtgrün weist die Bevölkerung darauf hin, dass auch Bäume auf privatem Grund von Schäden betroffen sind. Die Bevölkerung solle den Bäumen deshalb ein spezielles Augenmerk widmen.

Bei Sicherheitsbedenken solle ein Baumpflegespezialist beigezogen werden. Weil die städtische Baumpflegegruppe aber bereits sehr viel zu tun hat, empfiehlt die Stadt, private Firmen zu beauftragen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1